mz_logo

Region Amberg
Freitag, 17. August 2018 30° 2

Feuerwehr

Großer Auftritt für den Nachwuchs

Sieben Gruppen aus dem Kreis Amberg-Sulzbacher und der Stadt Amberg waren bei der deutschen Jugendspange erfolgreich.

  • Bei der Schnelligkeitsübung mussten C-Schläuche in einem Stück verdrehungsfrei ausgerollt werden. Foto: afs
  • Löschaufbau: Die Jugendlichen müssen hier Saugschläuche kuppeln. Foto: afs
  • Die Gruppenführer der Jugendgruppen mit den Ehrengästen hinten von links Kreisbrandrat Fredi Weiß, MdL Dr. Harald Schwartz, Bürgermeister Hans-Martin Schertl, MdL Reinhold Strobl, Kreisjugendwart Sven Schmidt, Abnahmeberechtigter Thomas Brunner und stellvertretender Landrat Hans Kummert Foto: afs

Vilseck.Die jungen Feuerwehrkräfte aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach legten auf dem Gelände der Vilsecker Schule die deutsche Jugendspange ab. Fünf Übungen mussten die Floriansjünger bewältigen.

In der Gruppe mussten die Jugendlichen feuerwehrtechnische Fragen beantworten. Aber auch der Sport kam nicht zu kurz: Bei Kugelstoßen, Staffellauf und Schnelligkeits-Übung wurde so manchen ganz schön warm. Zur Abrundung führte der Feuerwehr-Nachwuchs einen Löschangriff vor.

Nachdem alle sieben Gruppen die fünf Übungen hinter sich gebracht hatten und sich mit den von der Feuerwehr Vilseck bereitgestellten Bratwürsten und Getränken gestärkt hatten, ging es zur Siegerehrung.

Kreisjugendfeuerwehrwart Sven Schmidt dankte allen Teilnehmern. „Ihr seid die Leistungsträger der Zukunft“, betonte der stellvertretende Landrat Hans Kummert. Die Landtagsabgeordneten Dr. Harald Schwartz (CSU) und Reinhold Strobl (SPD) gratulierten den Floriansjüngern und hofften, dass alle weiterhin ihren Feuerwehren treu bleiben. Der Vilsecker Bürgermeister Hans-Martin Schertl bezeichnete es als eine Selbstverständlichkeit, dass die Stadt den Platz zur Verfügung gestellt hatte. Kreisbrandrat Fredi Weiß konnte sich den Glückwünschen anschließen und man konnte rasch zur Verleihung der Abzeichen übergehen. Diese wurde von den beiden Abnahmeberechtigten Martin Reiser und Thorsten Brunner abgehalten.

Neben zwei Gruppen der Amberger Feuerwehr nahmen aus dem Landkreis folgende Jugendfeuerwehren teil: Ensdorf, Holzhammer, Rosenberg, Vilseck und Ammerthal. Nach drei Stunden, in denen die Nachwuchskräfte der Feuerwehr eine gute Leistung zeigten, gratulierten Kreisjugendfeuerwehrwart Schmidt, Politiker und Führungskräfte der Landkreis-Feuerwehr den Teilnehmern. (afs)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht