MyMz
Anzeige

Schmidmühlen

Grundschüler für die Solarenergie begeistern

Wann dreht sich der Ventilator am schnellsten?
Paul Böhm

An Experimenten rund um die Erzeugung von Solarstrom versuchen sich die Lehrkräfte der Erasmus-Grasser-Grundschule, die eine Energieschule werden will. Foto: Paul Böhm
An Experimenten rund um die Erzeugung von Solarstrom versuchen sich die Lehrkräfte der Erasmus-Grasser-Grundschule, die eine Energieschule werden will. Foto: Paul Böhm

Schmidmühlen.Das war nur eine von vielen Fragen rund um Energie, mit denen sich die Lehrkräfte der Erasmus-Grasser-Grundschule konfrontiert sahen. Auf dem Weg zur Energieschule experimentierten sie sachkundig und mit großem Eifer mit den Solar-Miniventilatoren aus der Solarkiste des Solarenergie-Fördervereins. Damit wurden die Grundlagen für einen effektiven Unterricht zum Thema „Strom von der Sonne“ geschaffen. Referent war Hans-Jürgen Frey, Mentor für Solarenergie im Projekt Energieschulen des Landkreises, das unter Federführung des Zentrums für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit in Ensdorf (ZEN) steht. Der Seminarrektor a. D. erläuterte neben seinem Unterrichtskonzept auch die Vorteile einer Photovoltaikanlage vor allem für den Klimaschutz.

Bei vollem Sonnenschein konnten die Lehrkräfte zudem etliche Geräte, die von der Kraft der Sonne angetrieben werden, ausprobieren, zum Beispiel Springbrunnen, Minicars und Solarschiffchen. Zum Abschluss erhielt die Schule einen Ordner mit Lehrmaterial zum Thema, vom ZEN gab es sechs Solar-Demo-Sets für Schülerversuche im Unterricht. Die Lehrkräfte, die sich nach Ansicht der Projektverantwortlichen auch bisher schon vorbildlich im Umweltbereich engagiert haben, freuen sich, nun die Kinder für die Nutzung der Sonnenenergie begeistern zu können. (abp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht