MyMz
Anzeige

Vortrag

Herbstreihe hat die Architektur im Blick

Das Architekturbüro Atelier ST aus Leipzig setzt auf geometrisch einfache Körper. Und auf die Ruhe, die so erzeugt wird.

Eine der Planungen des Architekturbüros Atelier ST, das zu Gast in Amberg ist.  Foto: Simon Menges, Berlin
Eine der Planungen des Architekturbüros Atelier ST, das zu Gast in Amberg ist. Foto: Simon Menges, Berlin

Amberg.Das Architekturforum Amberg startet in die Herbstreihe 2019 mit Sebastian Thaut (Atelier ST aus Leipzig) und einem Vortrag mit dem Titel „Stille Präsenz“ am Dienstag, 17. September ab 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Interessierte sind herzlich willkommen.

Das Architekturforum Amberg ist eine Initiative des BDA Niederbayern-Oberpfalz, des Kulturreferats der Stadt Amberg und des Luftmuseums. Um das Interesse der Öffentlichkeit für Planungs- und Baukultur zu wecken, möchte das ARCHITEKTURforumAMBERG durch verschiedene Veranstaltungen informieren und zur Meinungsbildung und Diskussion anregen. Wilhelm Koch (Luftmuseum) und Roland Wochnick (Architekt BDA) laden unterschiedliche Architekten und Fachleute aus der Szene ein, vor Publikum im Luftmuseum zu sprechen. Die Vortragsreihe im Luftmuseum erfreut sich großer Beliebtheit. Im Amberger Raum und Landkreis finden keine vergleichbaren Vorträge mit Besetzung aus der Spitzenklasse statt.

Das Interesse des Architekturbüros Atelier ST aus Leipzig gilt Bauwerken, die durch Aura und Erscheinung zur Ruhe kommen lassen.

Geometrisch einfache Körper, unabhängig vom Maßstab mit einem Prinzip als Basis. So wird Stille erzeugt – die Kunst, die vom Bauwerk benötigten Zutaten im richtigen Verhältnis einzusetzen. Vertraute Bilder, Erinnerungen aus der Kindheit, handwerkliche Tradition, klassische Ordnung – das alles wird Bestandteil und hat seinen Platz in der Architektur der Gebäude.

Atelier ST wird seit 2005 von Silvia Schellenberg-Thaut und Sebastian Thaut gemeinsam geführt. Ihre Arbeiten sind geprägt vom Spiel mit Sehgewohnheiten. Das vermeintlich Vertraute wird übersetzt in eine eigenständige, zeitgenössische Architektur, stets unter Berücksichtigung der Verbindung von Tradition und Moderne. Sebastian Thaut (Dipl.-Ing. Architekt BDA) ist regelmäßig als Preisrichter bei Wettbewerbsverfahren eingeladen und hält Vorträge an verschiedenen Institutionen und Hochschulen im In- und Ausland.

Weitere Termine im Herbst

  • 29. Oktober:

    ab 19.30 Uhr „Wendepunkte im Wohnbauen – The age of less“ mit Thomas Jocher, Architekt & Stadtplaner, München & Stuttgart

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht