mz_logo

Region Amberg
Montag, 18. Juni 2018 22° 3

Engagement

Ideen der Jungen zählen für 1. FC Rieden

In der „Juniorvorstandschaft“ im unteren Vilstal bringen sich viele ein – auch, um ihrem Verein etwas zurückzugeben.
Von Richard Weigert

  • Die Juniorvorstandschaft des 1. FC Rieden engagiert sich mit vielfältigen Aktivitäten für den Verein und die Jugendlichen gleichermaßen. Foto: awr
  • Michael Fleischmann erläutert den geplanten Ablauf zum FIFA 18-Playstation-Turnnier. Foto: awr

Rieden.„Mit der heutigen Jugend ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen!“ Solche oder ähnliche Aussagen sind so alt wie die Menschheit selbst. Beim 1. FC Rieden gewann man keinen Blumentopf, sondern bei seiner ersten Auflage 2016 den „Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt“ des Bayerischen Sozialministeriums. Gewürdigt wurde seinerzeit das herausragende Engagement der Juniorvorstandschaft im FC. Juniorvorstandschaft bedeutet die Spiegelung sämtlicher „bisheriger“ Vorstandsposten des Gesamtvereins auf junge Kandidaten, die sich dann in überschaubaren Projekten in der Vereinsarbeit ausprobieren und dabei ihre Fähigkeiten testen können.

Neuer Schub durch den Preis

„Seit der Preisverleihung bekam die Juniorvorstandschaft und damit der Verein als Ganzes einen neuen Schub“, so der 1. FC-Vorsitzende Hans Fischer. „Engagierten sich 2011 im damaligen Jugendforum in erster Linie Sebastian Kemmeter, Matthias Weigert und Matthias Maler um die Belange der jugendlichen Mitglieder, so sind es derzeit 19 Personen, die sich in der Juniorvorstandschaft oder im engsten Umfeld davon um die Belange der Kinder und Jugendlichen nicht nur im Verein, sondern auch darüber hinaus kümmern“, so Fischer weiter.

Eines der zentralen Anliegen war damals, die Ideen und Vorstellungen der Jugendlichen aufzunehmen und in das sportliche Angebot des Vereins zu integrieren, um ihn moderner und zeitgemäßer aufzustellen. „Sicher hatten wir auch im Hinterkopf, dadurch Funktionärsnachwuchs generieren zu können“, sagt Fischer. Und: Seitdem wurden tatsächlich mehrere junge Leute Schritt für Schritt behutsam an die Vereinsarbeit herangeführt und übernahmen Positionen in der FC-Vorstandschaft. So sind Sebastian Kemmeter (26 Jahre) als 3. Vorsitzender, Martin Hillen (23) als Schriftführer und Spielleiter der Fußballsenioren und Andy Weiß (23) als 2. Kassier im Amt.

Mehr Mitglieder bei den Jüngsten

Robert Damme beim Dreh für das Youtube-Video Foto: awr
Robert Damme beim Dreh für das Youtube-Video Foto: awr

Als 1. Vorsitzender der Juniorvorstandschaft hält Robert Damme (28) die Zügel fest in der Hand. „Andere haben sich früher um mich gekümmert, davon möchte ich wieder etwas zurückgeben“, beschreibt er seine Motivation in einem eigens für die Preisverleihung gedrehten YouTube-Video. Er selbst sieht seine Aufgabe nicht als lästige Pflicht, sondern er will zusammen mit dem Engagement seiner ähnlich denkenden Mitstreiter im Juniorvorstand im Verein auch etwas bewegen.

Dass ihnen das hervorragend gelungen ist, beweisen nicht nur die gestiegenen Mitgliederzahlen gerade im jüngeren Segment. Aus ihren vielfältigen Aktionen konnten sich mittlerweile auch verschiedene Veranstaltungen fest im Vereinsgeschehen etablieren.

Sehen Sie hier das YouTube-Video über die Jugendvorstandschaft des 1. FC Rieden!

Die nächsten Veranstaltungen werden schon vorbereitet, beispielsweise das FIFA-18-Turnier auf Playstation (10. und 11.3.), die Unterstützung der Jahn-Fußballschule (Pfingstcamp 28. bis 30.5.), des 6. Jugendcamps im Ferienprogramm (27. bis 29.7.) sowie Sommerfest und Johannisfeuer. Seit längerer Zeit bringen sie ihre Ideen bei der Organisation des Rahmenprogramms beim Zieleinlauf des Landkreislaufs 2019 mit ein und beschäftigen sich zum Beispiel mit den Bands. So laufen derzeit Anfragen bei der Spider Murphy Gang, Grögötz Weißbir, der Kapelle Josef Menzl, der Blechblos’n und Wolfgang Krebs.

Lesen Sie hier den großen Bericht unseres Medienhauses zur Verleihung des „Bayerischen Innovationspreises Ehrenamt“ an den 1. FC Rieden!

Ausbau der Facebook-Aktivitäten

Als Kontaktmedium für und zu den Jugendlichen haben sich die sozialen Netzwerke bestens bewährt. Darüber läuft zwanglos die Kommunikation, es können von außen Anregungen eingespeist, es kann aber auch Kritik geübt werden. Hier haben sich Matthias Weigert und vor allem Sebastian Kemmeter einen Namen gemacht.

Nach dem Relaunch der Vereinshomepage und mit dem Ausbau der Facebook-Aktivitäten nahm Kemmeter 2015 mit seiner Bemerkung „Als nächster Step kommt die FC-App“ die Entwicklung einer eigenen FC-Smartphone-App in Angriff; auf dieser werden seitdem die aktuellsten Vereinsinfos zur Verfügung gestellt. Zudem ist die Juniorvorstandschaft auf Twitter, Snapchat, WhatsApp, Instagram, auf FuPa und in YouTube mit jeweils einem eigenen offiziellen Kanal aktiv.

Große Pläne für die Sportanlage

Hans Fischer, Vorsitzender des 1. FC Rieden Foto: awr
Hans Fischer, Vorsitzender des 1. FC Rieden Foto: awr

„Bei all diesen Aktivitäten können die jungen Leute, die ja zum Großteil noch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung stecken, sowohl ihre sozialen Kompetenzen, als auch ihre Medienkompetenz schärfen. So ergibt sich für sie und für den Verein eine Win-Win-Situation“, ist sich Hans Fischer sicher.

Am „ganz großen Rad“ wird bei der Entwicklung des Sportgeländes gedreht: Auf Vorschlag einiger junger Gemeindebürger beschäftigen sich der FC und der Markt Rieden gemeinsam mit der Errichtung einer Pumptrack-Anlage (Mountainbike-Strecke, die auch von Skateboardern und Inlinern genutzt werden kann). Der behindertengerechte Umbau des Sportgeländes und eine Boulderwand stehen als langfristige Ziele ebenso auf der Agenda.

In einer Besprechung merkte Sebastian Kemmeter an: „Unsere Gesellschaft entwickelt und verändert sich laufend und macht auch vor den Sportvereinen nicht halt. Das Engagement junger Menschen bringt neuen Wind in den Verein, sie erkennen neue Trends leichter und entwickeln ihn so weiter.“ So passt dann die flapsige Aussage eines Jugendspielers bei einer Feier wieder ins Bild: „Die Alten sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren!“

Mehr Nachrichten aus der Region finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht