MyMz
Anzeige

Gesundheit

In der digitalen Welt richtig gut essen

Das Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten Amberg veranstaltete die Bayerischen Ernährungstage.

Mit einer VR-Brille reist der Besucher in das Innenleben des menschlichen Körpers. Foto: Pressedienst Wagner
Mit einer VR-Brille reist der Besucher in das Innenleben des menschlichen Körpers. Foto: Pressedienst Wagner

Amberg.Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Amberg lud zu den Bayerischen Ernährungstagen unter dem Motto „Richtig gut essen – Digital ist real“. Die Mitarbeiter des Amtes bauten einen informativen Parcours auf, den man in rund 45 Minuten durchlaufen konnte, wenn man alle Angebote nutzte. Noch vor dem Parcoursstart lief auf einem Computer eine Präsentation ab, die zeigte, was heute schon digital alles möglich ist und welche Lebensbereiche direkt oder indirekt davon betroffen sind.

An der ersten Station standen schon zwei Tablets mit Frage und Antwortspielen zur Verfügung. „Wie digital bist Du?“ fragte das erste Tablet und stellt allgemeine Fragen zur Nutzung von Online-Angeboten im Alltag.

Auf dem zweiten Tablet lief ein „Lebensmittelquiz“, das qualifizierte Fragen stellt. Nach jeder eingetippten Antwort erhielt man eine ausführliche Erklärung .

In einem Warenkorb am nächsten Stand waren einige Lebensmittel mit einem QR-Code versehen. Scannte man den Code mit dem Handy, konnte man sich diverse Apps zu Einkauf und zum richtigen Umgang mit Lebensmitteln direkt aufs Handy holen.

Natürlich gab es hier auch zahlreiche Flyer und Prospekte, die die Apps und die Downloadmöglichkeiten beschreiben, so dass man nicht direkt vor Ort allzulange mit dem Smartphone beschäftigt ist.

Mit einer VR-Brille an der nächsten Station tauchte man in 3D in die Tiefen des Körpers ein und konnte „live“ mitverfolgen, welchen Einfluss Bewegung auf körperliche Funktionen hat.

Am Ende des Rundgangs lief ein kurzer Film, der die Unterschiede im Kaufverhalten von damals und heute aufzeigt. Früher war es der Tante-Emma-Laden, heute sind es Amazon, Zalando, eBay und Co., bei denen die Menschen einkaufen und ihre Zeit verbringen. Um aber auch den persönlichen Aspekt bei aller Digitalisierung nicht aus den Augen zu verlieren, gab es Kaffee und Kuchen sowie Sitzgelegenheiten, um auch „analoge“ Gespräche über das Thema zu führen.

Weitere Nachrichten aus Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht