MyMz
Anzeige

Engagement

In Köfering bewegt sich eine Menge

Was der Heimat- und Kulturverein 2013 geleistet hat, kann sich sehen lassen. Zum Landkreislauf und dem fünften Jubiläum gibt es ein tolles Programm.
Von Andreas Brückmann

Die Vorsitzenden Benedikt Koller, Josef Vogl und Stephanie Metschl (v.l.) freuen sich auf LaBrassBanda & Keller Steff. Foto: ahk

Köfering.Es gab viel Beifall. Und zwar für jedes Jahresrückblick-Resümee der Verantwortlichen. Bei der Jahreshauptversammlung des Heimat- und Kulturvereins (HKV) Köfering im Gasthaus Grasser zog das Führungsteam um Vorsitzenden Josef Vogl, dessen Stellvertreter Benedikt Koller, Kassier Stephanie Metschl und Schriftführerin Simone Koller Bilanz zum Vereinsleben des vergangenen Jahres.

Vogl berichtete über zahlreiche Vorstandssitzungen, Arbeitssitzungen zum Zieleinlauf des Landkreislaufs und natürlich gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse, die der Heimat- und Kulturverein veranstaltet hat. Hervor hob er die sehr anspruchsvolle Restaurierung des Ortskreuzes in Köfering mit der Einweihung vor genau einem Jahr.

Die Sparte der Kirwagemeinschaft beteiligte sich wie immer sehr intensiv an der Köferinger Kirwa, wobei die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter SV Köfering reibungslos verlaufen sei, so Vogl weiter. Wie jedes Jahr war Ende Dezember der Christkindlmarkt ein Höhepunkt. Und dies nicht nur für Köfering, sondern mittlerweile für die gesamte Großgemeinde Kümmersbruck, wie Vogl betonte. Heuer gebe es den zehnten Christkindlmarkt, der zum Abschluss des Jubiläumsjahres 2014 in Kümmersbruck und zum fünfjährigen Bestehen des HKV ein besonderes Ereignis darstellen solle. Einzigartig seien auch das Bockbierfest 2014 und die Henkersführung Ende 2013 mit den Mitgliedern gewesen.

Im Ausblick ging Vogl vor allem auf den Landkreislauf 2014 ein. „Hier gilt es, zusammen zu halten“, appellierte er. Es handle sich um ein einzigartiges Großereignis, das jede anpackende Hand beider Vereine benötige.

Im Juni geht der HKV mit allen Mitgliedern „ins Blaue“ und den Termin im November wollte Vogl nicht unerwähnt lassen: Wanderung und geschichtliche Erkundung Wasserberg, Drei-Sessel-Felsen und Kuhfelsen inklusive Einkehr.

Schatzmeisterin Metschl gab einen Bericht über äußerst solide Finanzen: „Der Heimat- und Kulturverein steht finanziell hervorragend da.“ Neben den gesellschaftlichen Ereignissen und den Mitgliedsbeiträgen profitiere der Verein von vielen Spenden von Firmen, Gönnern, aber auch Mitgliedern.

2013 war jedoch die Bilanz neutral. So wurden 1500 Euro neben der Kreuzrenovierung wieder gespendet an soziale Zwecke oder Vereine. Erst kürzlich hat der HKV für die Erstellung von Holzortseingangsschildern 210 Euro gespendet bekommen. Das Projekt soll Ende 2014 angegangen werden. Die Vorstandschaft wurde entlastet und nach der offiziellen Jahreshauptversammlung gab es noch anregende Diskussionen zu den zahlreichen Arbeitsdiensten beim Landkreiszieleinlauf.

Folgendes Programm hat der HKV für das Wochenende geplant: Am Donnerstag, 8. Mai, beginnt um 8 Uhr der Zeltaufbau. Am Freitag, 9. Mai, legen LaBrassBanda & Keller Steff los. Am Samstag, 10. Mai, ist Köfering Ziel des 30. Landkreislaufs.

Am Sonntag, 11. Mai, wird dann „Fünf Jahre Heimat- und Kulturverein“ gefeiert: Um 9 Uhr ist Festgottesdienst im Zelt, ab 10 Uhr gibt es Grußworte, ab 12 Uhr Mittagstisch mit Sau am Spieß und danach Dämmerschoppen und Ausklang mit der Blaskapelle Buchbergecho. Am Montag, 12. Mai, wird ab 8 Uhr schließlich das Zelt wieder abgebaut.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht