MyMz
Anzeige

Soziales

Inklusionspreis geht auch ans Wundernetz

Bezirkstagspräsident Franz Löffler zeichnet drei Projekte im Bezirk Oberpfalz mit dem Inklusionspreis für 2016 aus.

Ehrung für „Gemeinsam unterwegs – Das Wundernetz“: Bezirkstagspräsident Franz Löffler (links), Projektleiterin Hildegard Legat (daneben), die Bezirksräte Richard Gassner (rechts) und Martin Preuß (daneben) sowie Michael Cerny, Oberbürgermeister der Stadt Amberg (hinten rechts) Copyright: Bezirkstag Oberpfalz
Ehrung für „Gemeinsam unterwegs – Das Wundernetz“: Bezirkstagspräsident Franz Löffler (links), Projektleiterin Hildegard Legat (daneben), die Bezirksräte Richard Gassner (rechts) und Martin Preuß (daneben) sowie Michael Cerny, Oberbürgermeister der Stadt Amberg (hinten rechts) Copyright: Bezirkstag Oberpfalz

Amberg.Eine klare Botschaft von Bezirkstagspräsident Franz Löffler bei der Verleihung des Inklusionspreises in Neustadt: „Der Erfolg einer Gesellschaft misst sich auch daran, wie sie mit Menschen umgeht, die nicht auf der Sonnenseite stehen!“ Besten Einsatz zeigten Preisträger, die Menschen mit und ohne Behinderung in einer Gemeinschaft ohne Barrieren zusammenbringen diesmal das Projekt „Gemeinsam unterwegs – Das Wundernetz“ aus Amberg/Amberg-Sulzbach.

Geehrt wurden auch die Lobkowitz-Realschule und das Förderzentrum St. Felix in Neustadt, unter Beteiligung des Heilpädagogischen Zentrums Irchenrieth. Die mit dem Inklusionspreis ausgezeichnete „Freundschaft beider Schulen“ geht mit Aktionen wie einem „Tag der Sicherheit“ mit der örtlichen Feuerwehr weit über den schulischen Rahmen hinaus. Mit starken Live-Musikbeiträgen offenbarte sich die Kraft und Unbefangenheit, die im gemeinsamen Tun der Kinder mit und ohne Behinderung entsteht. Seit 2009 gibt es den „Sommercampus inklusiv“ des Kreisjugendrings Neumarkt. Für Berufstätige eine Entlastung, für 40 Kinder mit/ohne Behinderung eine Welt neuer Erlebnisse und Erfahrungen.

„Kinder sind bei uns einfach nur Kinder, egal welche Hautfarbe, Religion oder mit Handicap“, stellte Anja Auhuber, pädagogische Mitarbeiterin des Kreisjugendrings Neumarkt, das Sommercampus-Programm vor. Gemeinsam mit ihren Teammitarbeiterinnen Annika Feihl und Christin Slotta machte sie deutlich, dass Barrieren schlichtweg durch die starke soziale Gemeinschaft der Kinder und Jugendlichen überwunden werden.

Das gute Miteinander der Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern, ist auch das Ziel des Projekts „gemeinsam unterwegs – Das Wundernetz“. Seit Februar 2015 arbeiten unter der Federführung der „Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe Amberg-Sulzbach e.V.“ die Volkshochschulen Amberg und Amberg-Sulzbach, die Bildungseinrichtungen beider Kirchen, der Sender OTV und die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden zusammen. „Ein starkes Bündnis für die Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderung“, würdigte Franz Löffler die Projektmacher bei der Preisvergabe. Mit barrierefreien VHS-Kursen, einer regelmäßigen Sendung, einer eigenen Website und vielen Aktionen mehr entfalte, wie er sagte, die Zusammenarbeit der Partner eine Breitenwirkung, die viele Menschen in der Region motiviert, sich einzubringen. Das Projekt sei auf drei Jahre angelegt und werde auch von der Aktion Mensch unterstützt. Informationen zum Projekt und den Angeboten findet man auf der in Zusammenarbeit mit der OTH Amberg-Weiden entstandenen Website www.wundernetz.org .

„Sie alle zeigen beeindruckend, wie Inklusion geht“, sagte Löffler zu den Preisträgern, die den mit 9000 Euro seit 2013 ausgeschriebenen Inklusionspreis zu gleichen Teilen erhalten. Löffler betonte, der Preis zeige auch das soziale Gesicht der Oberpfalz. Um das soziale Wohl der Oberpfälzer Bürgerinnen und Bürger kümmere sich auch der Bezirk Oberpfalz im Rahmen seiner Zuständigkeit für die überörtliche Sozialhilfe. Im Rahmen der Eingliederungshilfe fördert der Bezirk Oberpfalz in diesem Jahr mit rund 205 Millionen Euro Menschen mit Behinderung von der Frühförderung über die Schulbegleitung bis zur Arbeit in Behindertenwerkstätten, aber auch bei Integrationsfirmen und in ambulant betreuten Wohnformen.

Mehr Nachrichten aus der Region lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht