mz_logo

Region Amberg
Sonntag, 22. Juli 2018 24° 8

Erlebnisse

Kinder lieben es: dreckig und glücklich

Neue Jugendgruppen beim Bund Naturschutz in Amberg und Amberg-Sulzbach suchen jetzt nach neuen Mitarbeiter/innen.

Hier können Kinder auch heute noch „echte“ Natur erleben – neugierig sein, entdecken, kreativ sein, anpacken, Probleme lösen, und und und. Foto: BN
Hier können Kinder auch heute noch „echte“ Natur erleben – neugierig sein, entdecken, kreativ sein, anpacken, Probleme lösen, und und und. Foto: BN

Amberg.Die Jugendorganisation Bund Naturschutz (JBN) informierte über Kinder- und Jugendarbeit und Möglichkeiten, aktiv zu sein. Lioba Degenfelder stellte im LCC anschaulich dar, was man als Gruppenarbeiterin beachten sollte. Matschen, auf Bäume klettern, durch Wiesen streifen, Bäche stauen, den Wald entdecken, Stockbrot grillen, Nistkästen bauen… all das sind Erlebnisse, die elementar, aber längst nicht mehr selbstverständlich sind.

Was früher noch selbstverständlich war, ist heute schon die absolute Ausnahme. Das hat nichts, aber auch gar nichts mit Nostalgie zu tun.

Wie viel Kontakt zu „wilder“ Natur dürfen Kinder heute noch haben? Und was bedeutet das für die Entwicklung von Kindern, aber auch unserer Gesellschaft, wenn solche Erfahrungen nicht mehr gemacht werden? Waren heute Erwachsene früher fußläufig in ihrem Dorf oder der Stadt einige Kilometer unterwegs, so ist dies heute nicht mehr so. Wege sind linear geworden. Von daheim zum Musikunterricht, zur Schule, zum Fußball und von da wieder zurück, häufig im Taxi Mama. Bezugsräume gehen verloren, mit einem Verlust an Wissen über die Umgebung und auch zu weniger Möglichkeiten sich auszutesten, hieß es in dem Vortrag.

Engagement in einer JBN-Gruppe kann da ein schöner Ausweg sein. Die Aufgabe der Gruppenleitung einer Kindergruppe gehört sicherlich zu den schönsten Aufgaben, die man in einem Natur- und Umweltverband übernehmen kann. Tolle Erlebnisse, strahlende Augen, Nachdenkliches, Heiteres, Staunen, Ausprobieren – Begriffe, die einem einfallen, denkt man an die Kindergruppenarbeit der JBN.

Voraussetzung hierfür ist die Liebe zur Natur und die Freude, Kindern unserer Welt zu zeigen, sie entdecken und auch erleben zu lassen. Aktuell entstehen zwei Kinder- und Jugendgruppen im Landkreis. Eine davon wird Ines Kemmler in Hohenburg, die andere Janet Haas entweder im Freudenberg oder Amberg leiten. Die Kontakte zu den beiden Damen können gerne übers BN-Büro erfragt werden.

Kontakt: BUND Naturschutz Kreisgruppe Amberg-Sulzbach, Telefon (0 96 61) 34 27, Mail an bund.naturschutz-as@asamnet.de

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht