MyMz
Anzeige

Event

Klassik trifft auf Elektro

Das Open Air „Classic meets Electro“ am Roßmarkt begeistert die vielen Besucher. Zwei Tonwelten wurden vereint.
Von Andreas Brückmann

  • „Classic meets Electro“, so lautete das Motto. DJ Timo Mitsch aka Vars ist am Mischpult zu Gange und begleitet Anna-Sophia Kraus (Violine), Vera Dörfler (Viola, links), Christoph Pickelmann (Cello, vorne ) und Sängerin Nadja Renner. Foto: Brückmann
  • Ganz entspannt der Musik lauschen. Foto: Brückmann

Amberg.Vor einer Woche war das Festival „Sommer in der Stadt“. An diesem Wochenende hat sich der Amberger Kultursommer mit einem weiteren Höhepunkt fortgesetzt. „Classic meets Electro“ stand auf dem Programm am Amberger Roßmarkt. Einen Nachmittag lang, bis in den Abend hinein. Und das Konzept ging auf.

Nadja Renner, die zusammen mit dem Team des Cafes gestatten: Rossi das Open Air zum ersten Mal in dieser Art in Amberg organisierte, freute sich bereits am frühen Abend: „Es war schon ein mächtiger Organisationsaufwand, aber ich denke, es hat sich gelohnt“, festzuhalten an den vielen Besuchern, die sich ab dem offiziellen Beginn um 15 Uhr über den ganzen Restnachmittag und Abend am Roßmarkt eingefunden hatten.

Renner war es wichtig, zu betonen, dass dieses Event in der Art nicht ohne tatkräftige Unterstützung zahlreicher Sponsoren hätte stattfinden können, wobei explizit die Firma Godelmann als Hauptsponsor erwähnt wurde, „ohne deren Unterstützung das nicht durchzuführen gewesen wäre“; auch für das Kulturamt der Stadt mit Wolfgang Dersch gab es Dankesworte für die gute Zusammenarbeit: „Da möchte ich mich besonders bedanken, dass man diese Veranstaltung auch von Seiten der Stadt ermöglicht bekommt.“

Lob für Reuther

Neben Firmen und Stadt galt Renners Dank einer Privatperson: „Der Stefan Reuther (unter anderem Vorstandsmitglied des Amberger Kunstvereins, d. Red.,) unterstützt uns heute finanziell, obwohl er selbst im Vorfeld nicht wusste, was auf ihn dabei zukommt. Dafür, Stefan, ein ganz herzlicher persönlicher Dank an dich“ richtete Renner die Worte an Reuther, der zusammen mit der Aschacher Künstlerin Anja Kraus den ganzen Tag über das Konzert auch noch auf Video festhielt.

Neben diesen galt ihr Dank natürlich auch den Musikern. Für das vierstündige „Classic Concert“ standen Anna Godelmann (Violine), Anna-Sophia Kraus (Violine), Vera Dörfler (Viola), Christoph Pickelmann (Cello) und Johannes Pickelmann (Piano) jeweils in wechselnden Ensembles auf der Bühne. Entweder als Streichquartett, als Geigenduo mit Klavier oder mit Cello und Klavier boten sie den Gästen auf dem Roßmarkt eine große Bandbreite klassischer Musik.

„Ich denke, viele wissen, dass unsere Künstler einmal am Max-Reger-Gymnasium waren. Und es ist toll, dass wir uns hier wieder zusammengefunden haben“ erinnerte Nadja Renner, die dann zum zweiten Teil des Konzerts zusammen mit den Instrumentalisten selbst den Gesangspart übernahm.

Kombination der Musikstile

Hier zeigte sich, dass die Komposition zwischen elektrischer und klassischer Musik bei den Besucherinnen und Besuchern gut ankam, unter Beweis gestellt von Timo Mitsch aka DJ Vars, der zusammen mit dem Ensemble gut eine Stunde dann die beiden Tonwelten vereinte. Ebenso war er für den abschließenden Part zuständig, bis 23 Uhr legte er noch auf. Den musikalischen Genuss gab es bei freiem Eintritt.

Weitere Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Wohltätigkeit

  • Spende:

    Die Veranstalter unterstützten mit der Veranstaltung zwei Amberger gemeinnützige Organisationen. Zum einen durch einen aufgestellten Spendentopf, zum anderen durch den Verkauf mit Jutebeuteln, die extra für „Classic meets Electro“ produziert wurden.

  • Empfänger:

    Profitieren durfte zum einen das Kinder Palliativteam, zum anderen der Michael Mathias Prechtl Förderverein.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht