MyMz
Anzeige

Konzert in Amberg mit bekannten Solisten

Beim Siemens Wohltätigkeitskonzert spielen Rudens Turku und Jakob Spahn. Der Erlöse geht an gemeinnützige Organisationen.

Geiger Rudens Turku ist ein Solist des Konzerts.  Foto: wildundleise.de
Geiger Rudens Turku ist ein Solist des Konzerts. Foto: wildundleise.de

Amberg.Ein herausragendes Konzertereignis erleben und gleichzeitig für gemeinnützige Amberger Organisationen Gutes tun können Besucher des Siemens-Wohltätigkeitskonzerts im Stadttheater, das die Stadt Amberg seit vielen Jahren zusammen mit der Siemens AG veranstaltet.

Solisten beim diesjährigen Gastspiel der Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Markus Elsner sind Jakob Spahn und Rudens Turku. Auf dem Programm stehen das Konzert für Violine, Violoncello und Orchester von Johannes Brahms und die 9. Symphonie „Aus der neuen Welt“ von Antonín Dvorák. Der Eintrittspreis beträgt wie im Vorjahr 17 Euro auf allen Plätzen. Der Erlös des Wohltätigkeitskonzertes geht in diesem Jahr an den Caritas-Verband Amberg für die Flüchtlingshilfe und die Amberger Kaolinbahn.

Das Siemens-Orchester München wurde 1983 als Freizeitgemeinschaft von Mitarbeitern der Siemens AG gegründet und gab 1984 sein erstes Konzert. Ein großer Teil seiner Mitglieder sind Mitarbeiter der Siemens AG und ihrer Tochterunternehmen. Mit den mehr als 70 Streichern und Bläsern können große symphonische Werke erarbeitet und aufgeführt werden. In wöchentlichen Proben und Orchesterwochenenden vor den Konzerten werden die Programme einstudiert.

Das Konzert

  • Programm:

    Konzert für Violine, Violoncello und Orchester von Johannes Brahms und 9. Symphonie „Aus der neuen Welt“ von Antonín Dvorák

  • Vorstellungstermin:

    Sonntag, 31. März, um 17 Uhr im Stadttheater Amberg

  • Tickets:

    Karten sind zum Preis von 17 Euro in der Tourist-Information Amberg, Hallplatz 2, Tel. (0 96 21) 10 12 33 oder per E-Mail an tourismus@amberg.de erhältlich.

Markus Elsner, seit 2007 Dirigent des Orchesters, studierte Klarinette bei Hubert Hilser und Dirigieren bei Ulrich Weder in München sowie bei Edwin Scholz in Berlin. Als Korrepetitor und Chorleiter arbeitete er unter anderem am Oberbayerischen Städtetheater und bei den Tiroler Festspielen. 1998 gründete er das Orpheus Ensemble München, seit dem Frühjahr 2006 leitet er das Ensemble Zeitsprung. Er ist Träger des Richard-Strauss-Stipendiums der Stadt München, des Richard-Wagner-Stipendiums und des Merkur Förderpreises.

Der gebürtige Berliner Jakob Spahn ist seit 2011 Solocellist am Bayerischen Staatsorchester. Sein Studium absolvierte er an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin, das Solistendiplom schloss er mit Auszeichnung ab. Spahn war Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und Stipendiat der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker. Konzertreisen führten ihn durch Europa, Asien und Amerika. Als Solist konzertierte er bereits mit zahlreichen herausragenden Orchestern.

Der gebürtige Albaner und Geiger Rudens Turku studierte bei Ana Chumachenco an der Hochschule für Musik und Theater in München. Seit seinem USA-Debüt tritt er in den bedeutendsten Sälen und bei den renommierten Musikfestivals in Deutschland auf. Als Solist und Kammermusiker ist er weltweit zu hören. Aktuelle Konzerte führen ihn bis nach Asien.

Mehr Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht