MyMz
Anzeige

Initiative

Künstler zeigen ihr kreatives Schaffen

Die Kirchenverwaltung stellte das Jugendheim in Theuern zur Verfügung. Der Andrang bei der Ausstellung war groß.
Klaus Högl

Veronika Frenzel (rechts) eröffnete die Ausstellung mit Werken von Theuerner Künstlern, einen Impuls dazu hatte auch Christina Seng (Zweite von rechts) gegeben. Foto: aeu
Veronika Frenzel (rechts) eröffnete die Ausstellung mit Werken von Theuerner Künstlern, einen Impuls dazu hatte auch Christina Seng (Zweite von rechts) gegeben. Foto: aeu

Theuern.An sich ist es ja sozusagen das „Vorrecht“ des Kultur-Schlosses, in Theuern Ausstellungen durchzuführen. Wie ist es eigentlich zu der Fotoausstellung in Theuern gekommen – und zwar im Jugendheim? Wenn man so will, dann war das Schloss bei einer Fotoausstellung über Theuern auch Impulsgeber für Veronika Frenzel und Christina Seng.

Die ließ nämlich durchblicken, dass sie ein Fotobuch mit dem Titel „Spaziergang in Theuern“ plane. Drei Jahre schon sei sie mit Auge und Kamera rund um den Ort unterwegs. So kam „eines zum anderen“, sagte Veronika Frenzel jetzt bei der Vernissage. Schließlich wurde daraus der Gedanke, auch andere für einen kreativen Punkt zu begeistern – es gibt in Theuern einige Künstler, die ihre Werke nicht nur daheim im Wohnzimmer aufhängen müssen: Gudrun Baierl, Hildegard Bäumler, Michael Hopke, Mariella Daller-Hopke, Gudrun Mitterer, Julia Mitterer Antonia Nickel, Andrea Keilholz, Gabi Wilhelm, Ute Schüsselbauer, Christina Seng, Ralf Uwe Wiesner, Tina Seng.

Von der Idee einer Ausstellung waren alle begeistert, die Frage war nur noch: wo und wann. Die Kirchenverwaltung stellte den Initiatoren das Jugendheim zur Verfügung. Und schließlich gibt es wohl keinen besseren Zeitpunkt als das Theuerner Dorffest, um für einen massiven Auftritt von Besuchern zu sorgen. Das Dorffest sollte auch mal einen „kreativen Punkt haben“, sagte Veronika Frenzel. „Ich freue mich sehr, dass Christina Seng ihren Gedanken drei Jahre lang nicht nur mit sich herumgetragen hat, sondern seit drei Jahren Fotos von Theuern gemacht hat.“ Daraus entstand ein interessantes Buch (66 Seiten) mit wunderbaren Aufnahmen auch oder gerade von den Nischen in Theuern. Das Buch kann im Kultur-Schloss für zehn Euro erworben werden oder unter E-Mail foto.seng@gmx.de. (aeu)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht