MyMz
Anzeige

Feier

Landrat sagt „Vergelt‘s Gott“

Richard Reisiger dankt Dienstjubilaren und Ruheständlern.

Dank galt den langjährigen Mitarbeitern: Alfred Seidenfaden, Andrea Prechtl, Joachim Schott, Anita Meindl, Petra Lehmeier, Margit Schindler, Heike Birner, Elke Pachmann, Irmgard Becker, Ulrike Preitschaft, Personalamtsleiter Josef Kotz, Landrat Richard Reisinger, Personalratsvorsitzender Erich Findl, Susanne Pirner, Ulrich Bauer, Heidi Zenger, Inge Lassmann, Brigitte Wagner ( v. li.) Foto: Christine Hollederer
Dank galt den langjährigen Mitarbeitern: Alfred Seidenfaden, Andrea Prechtl, Joachim Schott, Anita Meindl, Petra Lehmeier, Margit Schindler, Heike Birner, Elke Pachmann, Irmgard Becker, Ulrike Preitschaft, Personalamtsleiter Josef Kotz, Landrat Richard Reisinger, Personalratsvorsitzender Erich Findl, Susanne Pirner, Ulrich Bauer, Heidi Zenger, Inge Lassmann, Brigitte Wagner ( v. li.) Foto: Christine Hollederer

Amberg-Sulzbach.Ein herzliches Vergelt’s Gott für die langjährigen treuen Dienste und die geleistete Arbeit, versehen mit den besten Wünschen für die Zukunft, sprach Landrat Richard Reisinger kürzlich an 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Amberg-Sulzbach aus. Grund dafür waren deren Verabschiedung in den Ruhestand oder ein Dienstjubiläum.

Für den langen Zeitraum von 40 Jahren im öffentlichen Dienst ehrten Landrat Richard Reisinger, Personalamtsleiter Josef Kotz und Personalratsvorsitzender Erich Findl drei Kollegen und blickten auf deren beruflichen Werdegang zurück. Dies waren Susanne Pirner, Ulrich Bauer und Heidi Zenger. Der Landrat würdigte laut einer Pressemitteilung ihre loyalen und zuverlässigen Dienste in all den Jahren überreichte ihnen die Landkreismedaille in Gold.

Eine Silbermedaille des Landkreises erhielten außerdem zehn Beschäftigte, die in diesem Jahr ihr 25-Jähriges feiern durften: Alfred Seidenfaden, Andrea Prechtl, Joachim Schott, Anita Meindl, Petra Lehmeier, Margit Schindler, Heike Birner, Elke Pachmann, Irmgard Becker, Ulrike Preitschaft.

Abschied nehmen hieß es dagegen für zwei Frauen: für Brigitte Wagner und Inge Lassmann. „Urgesteine des Landkreises brechen weg“, fasste es Landrat Richard Reisinger in seiner Rede zusammen, „habe sich doch jede Einzelne von ihnen in all den Jahren einen Namen gemacht“. Als Dankeschön erhielten die beiden in den Ruhestand tretenden Damen einen Korb mit regionalen Produkten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht