mz_logo

Region Amberg
Mittwoch, 19. September 2018 26° 1

Polizei

Lkw-Fahrer hat Kontrollgerät manipuliert

Ein Magnet am Tacho verhinderte die Dokumentation. Das entdeckten Beamte bei der Kontrolle an der A 6 im Bereich Illschwang.

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Amberg stellten bei der Kontrolle eines Lkw fest, dass der Fahrer das Kontrollgerät manipuliert hat. Symbolfoto: Franziska Kraufmann/dpa
Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Amberg stellten bei der Kontrolle eines Lkw fest, dass der Fahrer das Kontrollgerät manipuliert hat. Symbolfoto: Franziska Kraufmann/dpa

Illschwang.Eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Amberg kontrollierte in den frühen Morgenstunden des Karfreitags, 30. März, an der Tank- und Rastanlage Oberpfälzer Alb Süd der A 6 einen 50-jährigen Lkw-Fahrer aus Osteuropa, der mit seinem Sattelzug in Richtung Waidhaus unterwegs war. Bei der Überprüfung des ausgehändigten Schaublattes wurde laut Polizei festgestellt, dass über einen längeren Zeitraum hinweg der Geschwindigkeitsaufschrieb fehlte und erst unmittelbar vor der Kontrolle wieder erfolgt ist. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Lkw-Fahrer an einem Bauteil des Tachos einen Magneten angebracht hatte. Dadurch wurde das Aufschreiben der Geschwindigkeit unterdrückt und Ruhezeit vorgetäuscht. Nachdem der Lkw-Fahrer eine technische Aufzeichnung gefälscht hat, wurde gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet. Auf Anordnung der verständigten diensthabenden Staatsanwältin musste der Mann für das Strafverfahren eine Sicherheitsleistung in Höhe von 800 Euro hinterlegen. Aufgrund des Feiertagsfahrverbotes wurde die Weiterfahrt selbst erst ab 22 Uhr wieder gestattet.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht