MyMz
Anzeige

Polizei

Lkw-Fahrer wollte die Polizei täuschen

Bei einer Kontrolle auf der A 6 bei Kümmersbruck entdeckten Beamte, dass ein Brummi-Lenker Lenk- und Ruhezeiten teils auf einer fremden Karte hatte.

Bei der Kontrolle eines Sattelzuges entdeckten die Polizeibeamten, dass der Fahrer über seine Lenk- und Ruhezeiten täuschen wollte. Foto: Patrick Seeger, dpa

Kümmersbruck.Nicht hinters Licht führen ließen sich die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Amberg von dem 35-jährigen tschechischen Fahrer eines Sattelzuges. Sie kontrollierten den Brummi-Lenker am Karfreitag gegen 1.20 Uhr auf der A 6 im Bereich des Parkplatzes Laubenschlag (Gemeinde Kümmersbruck). Die Beamten stellten dabei fest, dass der Lkw-Fahrer einen Teil seine Lenk- und Ruhezeiten auf einer fremden Fahrerkarte aufgezeichnet hatte und damit versuchte, seine tatsächlichen Lenk- und Ruhezeiten zu verschleiern. Den Brummi-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fälschung beweiserheblicher Daten mit einer „saftigen“ Strafe, so die Polizei.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht