MyMz
Anzeige

Stadtmarktingpreis

„Luftnacht ist Überflieger“

Das Amberger Stadtmarketing wurde mit dem Bayerischen Stadtmarketingpreis ausgzeichnet und ließ Straubing wie auch Neu-Ulm hinter sich.

Wilhelm Koch, Birgit Plößner (links) und Ute Schatz (2.v.r.) erhielten von Staatssekretärin Katja Hessel und HBE-Präsident Ernst Läuger den Pokal und die Urkunde überreicht.

Amberg. Die Vilsstadt ist einer der vier Gewinner des Stadtmarketingpreises Bayern. Die „Luftnacht im Luftkunstort Amberg“ des Stadtmarketingvereins Amberg hat in der Kategorie „Städte mit 30 bis 70000 Einwohnern“ den ersten Platz erreicht. Mit nominiert waren Straubing mit dem Projekt „S’Gangerl - Genuss und Geschichte in Straubing“ und Neu-Ulm mit dem „Neu-Ulm Jahreskalender 2012“.

Insgesamt konnte sich das Stadtmarketing gegen acht Bewerbungskonkurrenten durchsetzen. Die Jury war von dem Gesamtkonzept der Luftnacht überzeugt worden. „Das Stadtmarketing Amberg hat ein Event um eine regionale Spezialität – das Luftmuseum Amberg – herum gestaltet und dem Image der Stadt eine neue Facette hinzugefügt. Konsequent durchdacht und perfekt umgesetzt“, betonte Staatssekretärin Katja Hessel.

Ute Schatz, Vorsitzende des Stadtmarketingvereins, Birgit Plößner, Organisatorin der Luftnacht und Geschäftsführerin des Stadtmarketings, und Luftmuseumsleiter Wilhelm Koch waren nach München ins Wirtschaftsministerium zur feierlichen Preisverleihung gereist und bekamen dort Pokal und Urkunde überreicht. In Zukunft darf die Luftnacht stolz den Titel „Gewinner des Bayerischen Stadtmarketingpreises 2012“ tragen.

Der Abend blieb spannend bis zuletzt. Die Gewinner wurden erst nach einer Laudatio auf alle drei Nominierten auf der Bühne bekannt gegeben. Die erste Reaktion der Amberger Gewinner war ein Luftsprung. Wilhelm Koch beeindruckte die Gäste mit seinem standesgemäßen Luftanzug und dem Luftmaschenteppich. „Neben der Ehre, die uns zuteil wird, freuen wir uns sehr über das enorme Presseecho im Vorfeld unserer zweiten Luftnacht am 7. September und hoffen, somit auch Interessierte aus ganz Bayern bei der Luftnacht begrüßen zu dürfen“, freute sich Plößner. Schatz wies daraufhin, dass aus dem begrenzten Budget des Stadtmarketings mit wenig Mitteln ein Erfolgsevent mit überregionaler Reichweite geschaffen wurde.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht