mz_logo

Region Amberg
Samstag, 21. April 2018 26° 2

Feuerwehr

Markus Söder ist Wunsch-Schirmherr

Die Schmidmühlener Feuerwehr übergab dem neuen bayerischen Ministerpräsidenten eine Einladung zur 150-Jahr-Feier 2020.

Vertreter der Feuerwehr Schmidmühlen übergaben dem bayerischen Ministerpräsidenten die Einladung zum Jubiläum: von links Christina Pirzer, Mathias Huger, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL Dr. Harald Schwartz, Petra Fellner, Florian Pirzer. Foto: ajp

Schmidmühlen.Die Freiwillige Feuerwehr Schmidmühlen rüstet sich für ein großes Jubiläum: In rund zwei Jahren blickt sie auf eine 150-jährige Vereinsgeschichte zurück. Vom 10. bis 13. Juli 2020 steht dem Markt Schmidmühlen ein großes Fest ins Haus. Die Vorbereitungen in verschiedenen Arbeitsgruppen laufen bereits.

Zu einem derart tollen Jubiläum lädt man auch immer geschätzte Gäste ein und bittet prominente Persönlichkeiten, als Schirmherren zu fungieren. Für dieses Jubiläum hat die Feuerwehr einen besonderen Ehrengast auf die Wunsch-Gästeliste gesetzt: Bayerns Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder.

Diesen konnte nun eine Abordnung der Feuerwehr mit stellvertretendem Vorsitzenden Florian Pirzer, stellvertretendem Kommandanten Mathias Huger, Festmutter Petra Fellner, Kassier Christina Pirzer und Josef Popp (Öffentlichkeitsarbeit) persönlich einladen. Auf Vermittlung von MdL Dr. Harald Schwartz und mit Unterstützung von Stefan Ott, Kreisvorsitzender der CSU Amberg-Stadt, sowie von Daniel Müller (CSU-Bundeswahlkreisgeschäftsführer) kam der direkte Kontakt anlässlich des Besuchs von Dr. Markus Söder bei seinem Termin in Amberg zustande. Mathias Huger konnte im Anschluss an den offiziellen Termin das Einladungsschreiben mit einem Heimatbuch des Marktes Schmidmühlen persönlich an den bayerischen Ministerpräsidenten überreichen. Dieses Einladungsschreiben nahm Dr. Söder gerne entgegen.

Die Feuerwehr Schmidmühlen hofft natürlich, dass es dem neu gewählten Ministerpräsidenten in zwei Jahren – trotz der sicher großen Terminflut – möglich sein wird, in die Lauterachtalgemeinde zu kommen. Dies wäre sicher nicht nur für die Feuerwehr und den Markt Schmidmühlen, sondern auch für die ganze Region eine „feine“ Sache, wie Mathias Huger unisono mit MdL Dr. Harald Schwartz feststellte. Für die Einladung nach Schmidmühlen bedankte sich Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit einer Widmung für die Feuerwehr. (ajp)

„Söder persönlich“ hieß es beim Besuch des neuen bayerischen Ministerpräsidenten in Amberg.

Mehr aus dem Markt Schmidmühlen finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht