MyMz
Anzeige

Amberg

Ministerpräsident Söder hat viel Lob für Amberg

„Amberg hat Zukunft, mehr Professoren und mehr Studenten! Da muss sich Regensburg wappnen!“
Doris Wagner

Ministerpräsident Markus Söder trug sich ins Goldene Buch der Stadt Amberg ein und entdeckte dabei auch seine Zeilen vom Besuch aus dem Jahr 2008; links OB Michael Cerny.  Foto: Doris Wagner
Ministerpräsident Markus Söder trug sich ins Goldene Buch der Stadt Amberg ein und entdeckte dabei auch seine Zeilen vom Besuch aus dem Jahr 2008; links OB Michael Cerny. Foto: Doris Wagner

Amberg.Mit diesem Lob verewigte sich der bayerische Ministerpräsident Markus Söder am Mittwoch im Goldenen Buch der Stadt Amberg, gern auch als „heimliche Hauptstadt der Oberpfalz“ bezeichnet.

Söder besuchte zunächst mit Oberbürgermeister Michael Cerny und weiteren Kommunalpolitikern der CSU das Stadttheater in seinem prägnanten historischen Gebäude. Anschließend stellte sich der Ministerpräsident den Fragen der Amberger Bürgerinnen und Bürger im Casino-Wirtshaus. „Bayern ist das schönste Land, was hilft Berlin, wenn es zuhause am schönsten ist“, meinte Markus Söder in dem Lokal, das bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Natürlich beschäftigte die Menschen in erster Linie das aktuelle Thema Coronavirus, das Markus Söder ausführlich behandelt hat. Es sei zwar eine große Herausforderung, aber Bayern sehe sich trotzdem gut gegen das Virus gewappnet, betonte er. Gut zwei Stunden verbrachte Söder mit OB Cerny und den Amberger Bürgern im angeregten Gespräch. (awd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht