MyMz
Anzeige

Wettbewerb

Mit 104,4-Teiler zum Marktmeister-Titel

Martin Eichenseer gewann beim Sommerfest in Rieden die Schützenscheibe, auf der er mit Bild verewigt wird.
Von Hubert Söllner

Schützenmeister Thomas Graf (hinten Mitte) zeichnete mit Bürgermeister Erwin Geitner die Gewinner aus: Einzelmeister Martin Eichenseer (hinten links), für die Besten der Mannschaftswertung (Fischereiverein I) Herbert Wischniowski (hinten rechts), die Zweitbesten, die Blechmusischützen, Sebastian Zapf (vorne Mitte) und die Drittbesten, den CSU-Ortsverband, Bürgermeister Erwin Geitner. Evi Teich nahm als zweitbeste Einzelschützin und für die Seniorenschützen des SPD-Ortsverbands beide Pokale in Empfang.  Foto: Hubert Söllner
Schützenmeister Thomas Graf (hinten Mitte) zeichnete mit Bürgermeister Erwin Geitner die Gewinner aus: Einzelmeister Martin Eichenseer (hinten links), für die Besten der Mannschaftswertung (Fischereiverein I) Herbert Wischniowski (hinten rechts), die Zweitbesten, die Blechmusischützen, Sebastian Zapf (vorne Mitte) und die Drittbesten, den CSU-Ortsverband, Bürgermeister Erwin Geitner. Evi Teich nahm als zweitbeste Einzelschützin und für die Seniorenschützen des SPD-Ortsverbands beide Pokale in Empfang. Foto: Hubert Söllner

Rieden.Tropische Temperaturen nach Regenschauern konnten die Besucher des Sommerfests der Schützengesellschaft „Vilstal“ am Sonntag nicht erschüttern. Geschützt durch ein Zeltdach erfuhren sie von Schützenmeister Thomas Graf die Ergebnisse der Marktmeisterschaft im Luftgewehrschießen: Martin Eichenseer, Vorsitzender der Riedener Feuerwehr, war mit einem 104,4-Teiler bester Schütze. Er wird als Einzelmeister auf der von Altbürgermeister Gotthard Färber gestifteten Schützenscheibe mit Bild verewigt, bekam auch eine Urkunde und einen Pokal. Die Gäste ließen sich eine frischen Halbe mit einer kräftigen Brotzeit oder Kaffee und Kuchen schmecken, wurden vom Köppl Michl mit zünftiger Musik unterhalten.

Mit Bürgermeister Erwin Geitner gab Schützenmeister Thomas Graf die Ergebnisse der Riedener Marktmeisterschaft 2019 im Luftgewehrschießen bekannt. Geschossen wurde in gemischten Mannschaften zu vier Schützen. Zehn Schüsse wurden pro Teilnehmer abgegeben. Die Teilnahme war nur ortsansässigen Schützen erlaubt. Gewertet wurden in der Einzelwertung das beste Blattl, bei den Mannschaften wurde die Punktewertung angewandt. „Es ist gute Tradition der Schützengesellschaft Vilstal die Preisverteilung der Marktmeisterschaft mit dem Sommerfest zu verbinden“ betonte Bürgermeister Erwin Geitner.

Dann wurde es spannend, der Köppl Michl spielte einen Tusch und die Sieger der Marktmeisterschaft 2019 im Luftgewehrschießen wurden bekanntgegeben. Mit einem 104,4-Teiler wurde Martin Eichenseer Einzelmeister. In der Schützenklasse, bei der sich neun Mannschaften beteiligten, errang der Fischereiverein I mit einem 1233,1-Gesamtteiler Platz 1.

In der Seniorenklasse lag der der SPD-Ortsverein mit einem 2157,8-Gesamtteiler auf Platz 1 und wurde ebenso wie die drei besten Mannschaften der Schützenklasse mit Urkunde und Pokal ausgezeichnet. Der Köppl Michl aber spielte weiter zünftig auf und lud mit dem „Böhmischen Traum“ und dem „Seerosenwalzer“ zum Träumen ein. Die Gäste aber ließen sich noch Deftiges vom Grill, Käse oder saure Zipfel schmecken.

Mehr Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht