MyMz
Anzeige

Mit dem Onlinevoting zum neuen Sportheim

Der 1. FC Rieden nutzt die Corona-Auszeit, um dringend nötiges Geld für die Renovierung des Sportheims zusammen zu bekommen.
Von Richard Weigert

Bei den Filmaufnahmen zur Challenge #gemeinsamwirken der Firma Mellerud werden die Spieler der B-Jugend wie die Profis in Szene gesetzt. Foto: Richard Weigert
Bei den Filmaufnahmen zur Challenge #gemeinsamwirken der Firma Mellerud werden die Spieler der B-Jugend wie die Profis in Szene gesetzt. Foto: Richard Weigert

Rieden.Trotz des Stillstandes der letzten Wochen waren die Fußballer des 1. FC Rieden zwar auf Distanz, aber nicht untätig. Es standen nicht die sportlichen Aktivitäten im Vordergrund, sondern kreative Aktionen, mit denen für den Verein um Unterstützung geworben wird. So war kürzlich ein Filmteam von OTV auf dem Riedener Sportgelände und drehte einen Beitrag zu einer Online-Aktion, mit der Geld in die Vereinskasse kommen soll. Dabei werden online virtuelle Bratwürste, Bier und Eintrittskarten angeboten. Abgerundet wird die Aktion mit einem Online-Kochseminar mit Sam Falk, dem Home-Workout mit Fitnesscoach Mirtl Hillen und einer Autogrammkarte des Ex-Jungendbundesligaspielers Maximilian Nimsch.

Durch mehrere Veranstaltungen, wie Johannisfeuer, Hauser-Gust-Cup und Erdinger-Meister-Cup, sollten heuer eigentlich die Renovierung und der Umbau des Sportheims mitfinanziert werden. Auf der Suche nach einem Ausgleich zu den fehlenden Einnahmen durch die erzwungenen Absagen, stießen die Spieler im Internet auf zwei erfolgversprechende Gewinnspiele. Bei der Firma Godelmann bewarben sie sich mit einem Kurzvideo für das Onlinevoting „Steine für Vereine“, bei dem der Sieger einen Warengutschein von 5000 Euro gewinnen kann. Nach Abschluss des Votings werden derzeit die Stimmen ausgezählt – der 1. FC Rieden lag kurz vor Schluss aussichtsreich im Rennen.

Die Wettbewerbe

  • „Steine für Vereine“:

    Bei der mit einem Augenzwinkern begleiteten Aktion unter www.geisterspieltickets.eishockey-magazin.de/1-fc-rieden kann der 1. FC Rieden mit virtuellen Angeboten finanziell unterstützt werden.

  • Mellerud:

    Das Familienunternehmen Mellerud als Hersteller von speziellen Reinigungsprodukten bietet die Chance auf den Gewinn von 5000 Euro.

Zu einem weiteren Onlinevoting der Firma Mellerud vom Niederrhein war wiederum der kreative Geist der Spieler gefordert. Mit einem lustigen Bewerbervideo setzte sich der FC Rieden neben zwei weiteren Vereinen aus zahlreichen Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet für das heiß begehrte Finale durch. Am 12. März drehte ein mehrköpfiges professionelles Filmteam über mehrere Stunden hinweg Videoaufnahmen für das Abstimmungsvideo. Herausgekommen ist eine aufwendige Produktion, in der die B-Junioren und deren Trainer Pascal Hirteis die actionreiche Hauptrolle spielen. Bei der seit 29. April laufenden Abstimmung geht es nun in die heiße Phase, in der bis morgen jede Stimme zählt. Für den Sieger winken wiederum 5000 Euro, die zweckgebunden für die Renovierung der Umkleideräume zu verwenden sind.

Es liegt nun an den Freunden des FC Rieden, mit ihrer Stimmabgabe unter www.gemeinsamwirken.mellerud.de dieses Ziel zu erreichen und in der jetzigen schwierigen Situation einen weiteren Meilenstein bei der Modernisierung des Sportheims zu setzen. (riw)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht