MyMz
Anzeige

Fasching

Mit der Narrhalla geht’s rund

Der Inthronisationsball am 10. Januar ist der Startschuss für die närrische Saison in Rieden. Der Gaudiwurm wird wieder Höhepunkt.
Von Hubert Söllner

Prinz Sven I. und Prinzessin Melanie III. mit den Gardistinnen in den Kostümen zum Showtanz „The Funhouse“  Foto: Daniel Kellner
Prinz Sven I. und Prinzessin Melanie III. mit den Gardistinnen in den Kostümen zum Showtanz „The Funhouse“ Foto: Daniel Kellner

Rieden.Im 41. Jahr ihres Bestehens startet die Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden wieder mit vier Garden – Prinzen-, Jugend-, Kinder- und Bambinigarde – in die Faschingssaison. Mit Prinz Sven I. und Prinzessin Melanie III. sowie dem Kinderprinzenpaar Prinz Tim I. und Prinzessin Hanna I. haben die Garden bei der Inthronisation der Prinzenpaare am Freitag, 10. Januar, im Schützenheim ihre ersten Auftritte. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Ein Präsidiumsmitglied des Landesverband Ostbayern im Bund Deutscher Karneval wird Gardeleistungsabzeichen an langjährige Gardemädchen verleihen. DJ Bastian trägt mit alten und neuen Stimmungsliedern zur guten Unterhaltung bei. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Der Eintritt kostet drei Euro, unter 16 Jahren frei.

Vier Garden zeigen ihre Tänze

Das Kinderprinzenpaar Prinz Tim I. und Prinzessin Hanna I. mit den Mädchen der Jugendgarde in den Kostümen zum Showtanz „Girls on Fire“  Foto: Daniel Kellner
Das Kinderprinzenpaar Prinz Tim I. und Prinzessin Hanna I. mit den Mädchen der Jugendgarde in den Kostümen zum Showtanz „Girls on Fire“ Foto: Daniel Kellner

Die kleinen und großen Mädchen fiebern ihren Auftritten schon entgegen. Die Bambinigarde trainiert wöchentlich im Sportheim in Ensdorf ihren Showtanz ein. Die zwölf Gardemädchen, die zwischen fünf und acht Jahre alt sind, werden von Sabine Gietl und Ramona Schönberger trainiert.

Die Kindergarde trainiert seit April des vergangenen Jahres wöchentlich im Sportheim in Vilshofen ihren Gardetanz. Die 14 Mädchen werden von Melanie Kellner und Stefanie Richthammer trainiert. Die Mädchen der Kindergarde sind zwischen neun und elf Jahre alt.

Die Jugendgarde trainiert ebenfalls seit April 2019 wöchentlich im Sportheim in Rieden einen Showtanz ein. Die 13 Gardemädchen werden von Angelika Graf und Bianca Hofrichter trainiert. Die Mädchen der Jugendgarde sind zwischen 13 und 16 Jahre alt.

Und auch die Prinzengarde ist schon seit einem Dreivierteljahr, seit April 2019, in den Sportheimen in Rieden und Vilshofen aktiv, um einen Garde- und Showtanz präsentieren zu können. Die zwölf Gardemädchen werden von Kommandeuse Selina Gottsauner und Prinzessin Melanie Rubenbauer trainiert. Betreuerin ist Ramona Friedrich.

Faschingszug

  • Termin:

    Der große Riedener Gaudiwurm startet am Faschingssonntag, 23. Februar, um 14 Uhr und zieht wieder durch die Straßen der Marktgemeinde Rieden. Im Anschluss gibt es wie immer großes Remmidemmi in allen Gaststätten.

  • Anmeldung:

    Teilnehmer mit Fahrzeugen und Fußgruppen können sich ab sofort unter www.narrhalla-rieden.de/faschingszug melden. Bestellung von Wurfmaterial über die Narrhalla Rieden ist bis spätestens 1. Februar anzumelden.

Erstmals lädt die Narrhalla am Sonntag, 12. Januar, um 13.19 Uhr ins Schützenheim zu einem Seniorenfasching ein. Alle Garden werden ihre Tänze zeigen, für Verpflegung, auch Kaffee und Kuchen, ist gesorgt. Der „Singende Wirt und Sepp“, bekannt aus der Waldschänke Heinzhof beim Hirschpark, sorgen für Livemusik und Stimmung. Der Eintritt ist frei.

Prinz Tim I. und Prinzessin Hanna I. laden am Samstag, 1. Februar, zum maskierten Kinderfasching ins Schützenheim ein. Bei freiem Eintritt ist Einlass ab 13.30 Uhr, Beginn um 14 Uhr, Ende um 17 Uhr. Bambini-, Kinder- und Jugendgarde treten auf, für die richtigen Tanzhits für Kids sorgt ein DJ. An der alkoholfreien Cocktailbar werden coole Drinks angeboten. Kaffee, selbst gebackene Kuchen, alkoholfreie Getränke, warme Wiener Würstln und Popcorn stehen bereit, natürlich auch Bier für die Eltern und Großeltern.

Am 25. Februar ist alles vorbei

2019 führte Armin Hofrichter mit einer „ganz braven“ Ziege den Riedener Faschingszug an. Archivfoto: azd
2019 führte Armin Hofrichter mit einer „ganz braven“ Ziege den Riedener Faschingszug an. Archivfoto: azd

Ebenfalls am Samstag, 1. Februar, laden Prinz Sven I. und Prinzessin Melanie III. zum großen Narrhalla-Ball ins Schützenheim ein. Bei fünf Euro Eintritt ist Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn gegen 20.30 Uhr, Masken sind selbstverständlich erwünscht. Für die richtigen Töne sorgt die Band Effi & Konsort’n. Die Jugendgarde zeigt ihren Showtanz, die Prinzengarde tritt mit Garde- und Showtanz auf. Natürlich ist für Speisen und Getränke gesorgt.

Nach dem Faschingshöhepunkt mit dem Gaudiwurm am Sonntag, 23. Februar, endet die närrische Zeit dann mit dem Kehraus mit Prinzenbegräbnis am Faschingsdienstag, 25. Februar, im Schützenheim ein. Einlass ist ab 18.30 Uhr, der Eintritt kostet drei Euro. DJ Bastian sorgt mit alten und neuen Stimmungsliedern für gute Unterhaltung. Alle Faschingsfreunde können noch einmal das Tanzbein schwingen. Bambini-, Kinder-, Jugend- und Prinzengarde treten auf. Um 24 Uhr ist dann ein lustiges Prinzenbegräbnis angesagt.

Parkmöglichkeiten für alle Narrhalla-Veranstaltungen im Schützenheim sind am Parkplatz beim Riedener Freibad ausreichend vorhanden. Wer die Bambini-, die Kinder-, die Jugend- oder die Prinzengarde für seine Veranstaltung buchen will, kann sich beim Präsidenten Daniel Kellner, Telefon (0 94 74) 95 12 02, E-Mail: vorstand@narrhalla-rieden.de, melden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht