MyMz
Anzeige

Kinder

Mit Geschick und Spaß an die Aufgaben

Fünf Kinderfeuerwehren starteten beim „Spiel ohne Grenzen“, das die Haselmühler zum fünfjährigen Bestehen ausgerichtet haben.

„Wasser marsch“ hörte man oft bei diesem Spiel. An dieser Station mussten die Kinder mit einer Kübelspritze die Bälle von Pylonen abspritzen. Foto: afs
„Wasser marsch“ hörte man oft bei diesem Spiel. An dieser Station mussten die Kinder mit einer Kübelspritze die Bälle von Pylonen abspritzen. Foto: afs

Kümmersbruck.Fünfjähriges Bestehen feierte die Kinderfeuerwehr Haselmühl vergangenes Wochenende am Feuerwehrgerätehaus an der Köferinger Straße. Die Kinderfeuerwehr aus Ursensollen holte sich beim „Spiel ohne Grenzen“ den Wanderpokal.

1. Vorsitzender Matthias Thau begrüßte bei sommerlichen Temperaturen knapp 50 Kinder und deren Betreuer und Eltern in der Fahrzeughalle. Die Leiterin der Kinderfeuerwehr, Michaela Köper, gab einen kurzen Überblick über all die Spiele, die auf die Kinder warteten. Zehn Spiele wurden vorbereitet und von den Jugendlichen der Feuerwehr betreut. Unter all den Besuchern war auch die Landkreisführung der Feuerwehr: Die Kreisbrandmeister Alexander Graf, Armin Daubenmerkl und Christof Strobl sowie Kreisbrandinspektor Karl Luber machten sich ein Bild von den zukünftigen Feuerwehranwärtern.

Spannende Aufgaben warteten

Einen Hindernislauf mit einem Wasserbecher konnten alle mit Bravour meistern. Foto: afs
Einen Hindernislauf mit einem Wasserbecher konnten alle mit Bravour meistern. Foto: afs

Tennisbälle suchen, Leitergolf, Heißer Draht, Bierdeckel werfen, Schätzaufgaben, Nägel umhängen und Spiele mit Wasser waren die Aufgaben, die die Kinder lösen mussten. Pro Mannschaft konnte man einen Joker setzen, mit diesen konnte man die erreichte Punktzahl verdoppeln. Die Kinder der Feuerwehren Haselmühl, Ursensollen, Ensdorf, Hahnbach und Winbuch kämpften gute drei Stunden um den von Landrat Richard Reisinger gesponserten Wanderpokal.

Neue Kinder sind willkommen

Zur Siegerehrung konnte Vorsitzender Thau 2. Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm und Kreisbrandrat Fredi Weiß begrüßen. Die Bürgermeisterin betonte in ihrem Grußwort die Aufgaben der Kinderfeuerwehr, bei der es auch darum gehe, die Mädchen und Buben früh an die Feuerwehr zu binden. Und Thau warb, Kinder, die sich für die Kinderfeuerwehr interessieren, können gern zur nächsten Gruppenstunde am 24. Juni ab 14 Uhr zum Feuerwehrgerätehaus kommen. (afs)

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Aktiver Nachwuchs

  • Beteiligte

    Fünf Kinderfeuerwehren aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach beteiligten sich am „Spiel ohne Grenzen“, das die Kinderfeuerwehr Haselmühl anlässlich ihres fünfjährigen Bestehens organisiert hat. Insgesamt waren neun Teams am Start.

  • Ergebnis

    Den Sieg holte sich das Team Ursensollen 1 mit 108 Punkten vor Haselmühl 1 (106) und Winbuch (105). Es folgten Hahnbach 1 (103), Hahnbach 2 (102), Ursensollen 2 (99), Hahnbach 3 (91), Ensdorf (89) und Haselmühl 2 (70 Punkte). (afs)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht