mz_logo

Region Amberg
Samstag, 26. Mai 2018 21° 3

Ausdauersport

Mit großer Begeisterung ins Ziel

Bei der 34. Auflage des Landkreislaufs quer durch Amberg-Sulzbach nahmen 252 Staffeln 58, 9 Kilometer in Angriff.
Von Andreas Brückmann

Mit wehenden Fahnen ging es hinein ins Ziel. Fotos: Brückmann

Amberg.2805 Teilnehmer in 252 am Ende angekommen Staffeln waren in diesem Jahr am Start bei der 34. Auflage des Landkreislaufs quer durch Amberg-Sulzbach. Die schnellste davon benötigte für die 58,9 Kilometer gerade einmal drei Stunden und 32 Minuten. Mit fast der doppelten Gesamtlaufzeit von sechs Stunden und 46 Minuten kam dann auch die letzte Mannschaft beim diesjährigen Ziel in Paulsdorf an.

Bei mit durchschnittlich frühsommerlichen 24 Grad besten äußerlichen Voraussetzungen machten sich die ersten Teilnehmer dazu heuer beim Sportgelände des SVL Traßlberg auf den Start, als Landrat Richard Reisinger pünktlich um 8 Uhr den Startschuss gab. In diesem Jahr führte die Strecke über zehn Wechselstationen in Poppenricht, Obersdorf, Hahnbach, Iber, Süß, Atzmannsricht, zwei in Hirschau, Hötzelsdorf und Lintach auf elf Etappen hinein ins Ziel in Paulsdorf.

Hohe Resonanz

Die CIS Amberg Damen I holten sich den Gesamtsieg in der Damenwertung mit einer Zeit von 4:09:47 Stunden. Foto: Brückmann

Robert Graf zeigte sich dort bestens aufgelegt. Zum einen über die stetig hohe Resonanz an Teilnehmern, zum anderen, weil bis zum Ende des Laufs keine großen Probleme oder ärztliche Schwierigkeiten bekannt wurden. „Es läuft“, sagte er und grinste bereits kurz vor Ankunft der ersten Läufer im Zielbereich.

Schnellste Mannschaft war in diesem Jahr die Skivereinigung Amberg. Nur etwas über dreieinhalb Stunden benötigten sie, um an Graf, Moderator Andreas Hahn und den zu dieser Zeit noch nicht vielen Zuschauern im Zielbereich die Ziellinie zu überqueren. Auf die Frage, ob es fest eingeplant wurde, ob sie wieder die schnellsten sein würden, gab SVA Ambergs Schlussläufer Dieter Schneider ein augenzwinkerndes Resümee: „Im zunehmenden Alter wird das zwar immer etwas schwieriger, gerade für mich als Schlussläufer. Ich hab zu meinen Mitstreitern gesagt, ich brauch da schon etwas Vorsprung auf der letzten Etappe, und den hab ich dann auch von ihnen bekommen.“

Mehr Impressionen vom Amberg-Sulzbacher Landkreislauf finden Sie hier in unserer Bilderstrecke!

34. Amberg-Sulzbacher Landkreislauf

Fünfeinhalb Minuten Vorsprung hatte die SVA auf den Zweitplatzierten, der ersten Mannschaft des CIS Amberg, die 14 Sekunden vor der Drittplatzieren Mannschaft eintraf. Diesen belegte die Mannschaft des TuS Rosenberg Sportabzeichen, sie belegte somit aber auch den ersten Platz in der Landkreiswertung (SVA und CIS ja aus Amberg). Die Läufer des TuS Rosenberg Sportabzeichen benötigten 3:39:21 Stunden, es folgten die Pedalritter Birgland (3:43:27) und SCMK Hirschau Herren I (3:44:01).

20 Minuten Vorsprung

Mit einer Zeit von 3:32:45 wurde die Herren-Staffel der Skivereinigung Amberg I Gesamtsieger bei der 34. Auflage des Landkreislaufs Amberg-Sulzbach. Foto: Brückmann

Erste Damenmannschaft im Ziel war dann, eigentlich wie gewohnt, das Team der CIS. Vier Stunden, neun Minuten und 47 Sekunden benötigten die elf Läuferinnen dafür. 20 Minuten später, mit einer Zeit von 4:29:34 kam „Eleven young women“ im Ziel an, die sich mit zwei Minuten Vorsprung vor der FC Edelsfeld-LSG I (4:31:30) den Titel des Landkreismeisters sichern konnten. Den dritten Platz belegten die Damen I des SV Hahnbach 1 (4:40:59).

Bereits im Vorfeld standen die weiteren Auszeichnungen bereits fest. Den Ehrenpokal des Schirmherrn Landrat Richard Reisinger für das stärkste Läuferaufgebot gewann Siemens Amberg mit acht Staffeln vor CIS Amberg (7) und dem heuer sehr stark vertretenen FC Edelsfeld (6) und dem SC Monte Kaolino Hirschau (5). Das Gregor-Mendel-Gymnasium sicherte sich mit zwei Staffeln den Ehrenpokal des Landrats für die teilnehmerstärkste Schule. Den Ehrenpokal für die teilnehmerstärkste Landkreisschule erhielt das Berufliche Schulzentrum Sulzbach-Rosenberg mit ebenfalls zwei Teams.

Ergebnisse

  • Herren:

    1. Skivereinigung Amberg I 3:32:45; 2. CIS Amberg I 3:39:07; 3. TuS Rosenberg Sportabzeichen 3:39:21

  • Damen:

    1. CIS Amberg Damen I 4:09:47; 2. Eleven young women 4:29:34; 3. FC Edelsfeld - LSG Edelsfeld I 4:31:30

  • Herren,Landkreis:

    1. TuS Rosenberg Sportabzeichen 3:39:21; 2. Pedakritter Birgland 3:43:27; 3. SCMK Hirschau Herren I 3:44:01

  • Damen, Landkreis:

    1. Eleven young women 4:29:34; 2. FC Edelsfeld - LSG Edelsfeld I 4:31:30; 3. SV Hahnbach 1 Damen 4:40:59

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht