MyMz
Anzeige

Mit Luftgewehr auf Katze geschossen

In Hirschau wurde eine Katze verletzt. Ein Projektil drang in ihre Schulter ein. Die Polizei bittet um Hinweise.

In Hirschau ist eine Katze angeschossen worden. Symbolfoto: Annika Jehl
In Hirschau ist eine Katze angeschossen worden. Symbolfoto: Annika Jehl

Hirschau.Von einem Anwohner der Moosweiherstraße wurde der Polizeiinspektion Amberg mitgeteilt, dass dessen Katze mit einem Luftgewehr angeschossen und verletzt worden war. Das schreibt die Polizei am Dienstag, 31. Dezember, in ihrem Pressebericht. Als die Katze am frühen Abend des 27. Dezembers heimkehrte, wies diese im Bereich der Schulter eine blutende Verletzung auf. Durch den behandelnden Tierarzt wurde durch Röntgenaufnahmen festgestellt, dass die Verletzung durch einen Luftgewehrschuss verursacht wurde.

Das Projektil drang laut Polizei durch die Schulter ein und blieb im vorderen rechten Lauf der Katze stecken. Nach ambulanter Behandlung konnte die Katze mit ihrem Herrchen den Heimweg antreten. Bei der Katze handelt es sich um einen Freigänger. Sie streunt, laut Angaben des Geschädigten, lediglich im Nahbereich der Moosweiherstraße umher. Die Polizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen, insbesondere wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz sowie wegen Sachbeschädigung. Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung erbittet die Polizeiinspektion Amberg unter Tel. (0 96 21) 89 03 20.

Kriminalität

Angst vor Tierhasser geht um

Vor zwei Wochen wurde Kater Cuppi in Schwarzhofen mit einem Bauchschuss getötet. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig.

Weitere Polizeimeldungen aus Amberg lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht