MyMz
Anzeige

Amberg

Mitarbeiterkinder lernten viel über das Klinikum

Das Klinikum Amberg hat auch heuer seinen Mitarbeitern am schulfreien Buß- und Bettag einen Mitarbeiter-Kinder-Tag angeboten, an dem Eltern ihre Kinder einfach mit zur Arbeit nehmen konnten.

Super spannend war es auf dem Dach des Klinikums. Dort können Hubschrauber landen.  Foto: Klinikum/Uschold
Super spannend war es auf dem Dach des Klinikums. Dort können Hubschrauber landen. Foto: Klinikum/Uschold

Amberg.Die Kinder sind hier gut versorgt, und haben zudem noch jede Menge Spaß. Personalratsvorsitzender Reinhard Birner freute sich, dass es heuer 75 Anmeldungen gab und damit so viele wie noch nie.

Jedes Jahr überlegen sich Reinhard Birner und sein Team neue tolle Aktionen für die Kids. Und mit denen ging es dann auch gleich nach einer kurzen Begrüßung von Klinikumsvorstand Manfred Wendl los. Nach Kennenlernspielen ging es auf den Dachlandeplatz für Hubschrauber. Marco Bethmann, Landeplatzhelfer und Ausbilder, erklärte den Kindern ganz genau, was zu tun ist, wenn sich ein Hubschrauber ankündigt. Und was dann mit dem Patienten passiert, wenn er gelandet ist. Natürlich durften die Kinder Marco Bethmann Löcher in den Bauch fragen. Auch bei der hauseigenen Feuerwehr konnten die Kinder viel lernen. Zuerst einmal gab es eine kleine Brandschutzerziehung von Christoph Bachmann, dem Brandschutzbeauftragten des Klinikums. Und dann gingen plötzlich ein Monitor und ein Papierkorb in Flammen auf. Jetzt war Geschick gefragt, denn die Kinder durften nun selber löschen und waren für einen Moment ganz wirkliche Feuerwehrmänner- und Frauen. Schließlich ging es noch in den Rettungswagen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht