MyMz
Anzeige

Musik über Naturpark

Videos mit Liedern von Max Köpl führen durch den Hirschwald. Die Corona-Krise ist auch ein Thema.

Einen Spaziergang durch den Hirschwald kann man mit den Musikvideos genießen.  Foto: Josef Popp/Archiv
Einen Spaziergang durch den Hirschwald kann man mit den Musikvideos genießen. Foto: Josef Popp/Archiv

Ursensollen.In der Musikschmiede Erlheim in der Gemeinde Ursensollen wurden in den vergangenen Wochen mehrere Musikvideos produziert, die sich – in verschiedenen Musikrichtungen – mit dem Oberpfälzer Land oder auch der gegenwärtigen Corona-Krise befassen, so die Musikschmiede in einer Pressemitteilung. Darunter sind zwei „musikalische Bilderbücher“ zum Oberpfälzer Projekt „Naturpark Hirschwald“ und zur (inoffiziellen) „Oberpfalz-Hymne“, die vom renommierten Weidener Kammerchor im Juli 2019 vor dem Rathaus in Weiden uraufgeführt worden war. Das zugehörige, noch vor der Krise aufgenommene Musikvideo zeigt denn auch den vom Bayerischen Rundfunk ausgezeichneten Weidener Kammerchor. Diese Aufnahme ist eingebettet in eine Vielzahl von eindrucksvollen Bildern mit Burgen und Bergen, Städten und Landschaften der Region.

Das Video zum „Naturpark“ beschreibt eine musikalische Tour durch den im Herzen der Oberpfalz gelegenen Hirschwald („Unterwegs in Hirschwald“) und führt beschwingt im Dreivierteltakt durch die Schönheit dieser Landschaft.

Das dritte Video hat die aktuelle Corona-Krise zum Thema und möchte den auch in der Oberpfalz stark betroffenen Bürgern Mut machen und sie zum „Zusammenstehn“ (so der Titel des Lieds) in dieser schwierigen Zeit ermuntern. Alle drei Lieder stammen aus der Feder des Erlheimer „Freizeitkomponisten“ Maximilian Köpl. Die zugehörigen Videos können unter Eingabe der Liedtitel kostenlos auf YouTube angesehen werden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht