MyMz
Anzeige

Sitzung

Neubau einer Kita

In Ursensollen entsteht eine Kindertagesstätte. Der Rat plant mehr Parkplätze ein.

Das Modell der neuen Kindertagesstätte in Ursensollen aus der Süd-West Perspektive  Foto: jb architekten Amberg
Das Modell der neuen Kindertagesstätte in Ursensollen aus der Süd-West Perspektive Foto: jb architekten Amberg

Ursensollen.Die ersten Entwürfe zur geplanten sechszügigen Kindertagesstätte war großes Thema der letzten Gemeinderatssitzung in Ursensollen. Architekt Peter Mederer, Geschäftsführer der jb architekten gmbH aus Nürnberg, stelle sie vor.

Die neue Kindertagesstätte wird in der Nordhälfte des Sportplatzes gebaut. Diskussionsbedarf gab es bei den ausgewiesenen Parkplätzen, die einigen Gemeinderäten als zu wenig erschienen. Hier wird nun nachjustiert, um das Bringen und Abholen der Kinder so störungsfrei wie möglich zu gestalten.

Dazu soll auch mit der Verkehrsbehörde und den Fachleuten der Polizei über eine eventuell zusätzliche Zufahrt gesprochen werden. In der Kita wird es zudem einen Aufzug geben, um in Sachen Inklusion auf dem geforderten Stand zu sein. Sie beinhaltet dann drei Kinderkrippen-Gruppen sowie drei Kindergartengruppen. Betreiber wird das Bayerische Rote Kreuz, das schon jetzt die Kinderkrippe in Ursensollen betreut.

Den Gemeinderäten war es wichtig, dass eine Erweiterung möglich ist. Zudem soll die Kita möglichst regenerativ beheizt werden und auch Synergien mit der Grundschule sollen geprüft werden.

Der Gemeinderat beschloss außerdem die Aufstellung des Bebauungs- und Grünordnungsplan des Solarparks in Eigentshofen sowie die nötige Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplans. Es waren keine Stellungnahmen der Bürgerinnen und Bürger und keine Einwände der Behörden eingegangen. Die Bauanträge der Bauherren Scharf, Scharl, Hofmann, Lippert und Printzen werden dem Landratsamt Amberg-Sulzbach ohne Einwand zur Genehmigung zugeleitet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht