mz_logo

Region Amberg
Mittwoch, 19. September 2018 27° 2

Engagement

Neue Helfer sind beim THW willkommen

Beim Ortsverband Sulzbach-Rosenberg informierten sich SPD-Kommunalpolitiker. Wichtig wäre eine Förderung des Ehrenamts.

Beeindruckt zeigten sich die Gäste von der Arbeit und der Ausrüstung des THW: von links Achim Bender, Uwe Bergmann, Markus Meiller, Günter Götz, MdL Reinhold Strobl. Foto: Büro MdL Strobl
Beeindruckt zeigten sich die Gäste von der Arbeit und der Ausrüstung des THW: von links Achim Bender, Uwe Bergmann, Markus Meiller, Günter Götz, MdL Reinhold Strobl. Foto: Büro MdL Strobl

Sulzbach-Rosenberg.Ob Verkehrsunfälle, Hochwasser oder Personensuche: Eine Alarmierung kommt immer unverhofft und dann heißt es für die Helferinnen und Helfer des THW „ausrücken“ – egal, zu welcher Tages- oder Nachtzeit. Das Einsatzgebiet des Technischen Hilfswerks (THW) ist vielfältig, regional ist das THW in Sulzbach-Rosenberg mehr für den nördlichen Landkreis Amberg-Sulzbach zuständig, das THW Amberg für die kreisfreie Stadt Amberg und den südlichen Landkreis.

Ohne motivierte Mitglieder wäre die Arbeit des Technischen Hilfswerks nicht machbar. Deshalb besuchte MdL Reinhold Strobl (SPD) gemeinsam mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Uwe Bergmann sowie Stadt- und Kreisrat Achim Bender den THW-Ortsverband in der Herzogstadt. Markus Meiller, der Vorsitzende des Ortsverbandes, stellte den Besuchern das große Spektrum der Einsätze, die Jugendarbeit und die technische Ausstattung am Standort Sulzbach-Rosenberg vor.

Die Einsatzkräfte, so Markus Meiller, seien nicht nur zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht werde. Sie würden vielmehr im Vorfeld viel Zeit ihres Lebens in die Ausbildung für derartige Situationen investieren. Man war sich einig, dass es nicht reiche, hier nur schöne Dankesworte von sich zu geben. Wichtig sei eine tatsächliche Förderung des Ehrenamtes, verbunden mit einem Anreiz für ehrenamtlich Tätige. Auch beim THW in Sulzbach-Rosenberg seien neue Helfer jederzeit willkommen, machte Vorsitzender Meiller deutlich.

Bei Einsätzen müssten auch die Arbeitgeber mitspielen. Auch denen gelte der Dank dafür, dass sie Helferinnen und Helfer bei Einsätzen frei stellen, waren sich alle einig.

Kontakt

  • Internet

    Mehr Informationen über das THW und den Ortsverband Sulzbach-Rosenberg finden Interessierte unter www.thw-sulzbach-rosenberg.de im Internet.

  • Gespräch

    Auch bei einem persönlichen Gespräch im Ortsverband in der Unterkunft an der Konrad-Mayer-Straße in Sulzbach-Rosenberg kann man sich informieren: dienstags von 18 bis 21 Uhr oder samstags von 14 bis 17 Uhr.

Der THW-Ortsverband Sulzbach-Rosenberg hat als einzige Gruppe in Bayern eine Hunde-Rettungsstaffel. Wie Walter Schuster informierte, bedürfen die Hunde einer entsprechenden Ausbildung. Die Hundebesitzer müssten bereit sein, über Jahre hinweg ihre Hunde entsprechend zu trainieren und dabei viel Zeit zu investieren. Auch hier könnte der Ortsverband Sulzbach-Rosenberg Menschen brauchen, die sich mit ihren Hunden engagieren, erklärte Schuster.

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht