mz_logo

Region Amberg
Freitag, 21. September 2018 27° 3

Musik

Orgel und Oboe beim Konzert vereint

Die Echo-Preisträgerin Karla Schröter bereichert das Abschlusskonzert der Amberger Orgelmusik. Es findet am Samstag statt.

Karla Schröter vom Ensemble Concert RoyalFoto: Amberger Orgelmusik
Karla Schröter vom Ensemble Concert RoyalFoto: Amberger Orgelmusik

Amberg.Am Samstag um zwölf Uhr steht in der Schulkirche das letzte Konzert der diesjährigen Reihe Amberger Orgelmusik auf dem Programm. Das Abschlusskonzert wird traditionsgemäß vom künstlerischen Leiter der Reihe Bernhard Müllers gestaltet, dieses Jahr zusammen mit Karla Schröter (Barockoboe).

Karla Schröter, die Leiterin des Ensembles Concert Royal Köln, studierte zunächst Orgel und Cembalo in Freiburg, Stuttgart und Amsterdam (Ton Koopman). Danach legte sie ihren Schwerpunkt auf das Spiel historischen Oboen-Instrumente; zu ihren Lehrern zählen Paul Dombrecht und Marcel Ponseele.

Mit ihrem Ensemble führt sie eine umfangreiche Konzerttätigkeit in Kammermusik- und Orchesterformationen in ganz Deutschland und dem europäischen Ausland durch. Ihr Hauptaugenmerk liegt dabei auf facettenreichen Programmen in Bezug auf Instrumentalbesetzungen und Werkauswahl. Durch ihre ständige Forschungstätigkeit in Bibliotheken im In- und Ausland können die Programme von Concert Royal Köln mit immer wieder neuen, noch unbekannten Glanzlichtern aufwarten.

Das Konzert

  • Eintritt:

    Der Eintritt zum Konzert ist frei, eine Spende für die Amberger Orgel in der Basilika St. Martin wird gerne angenommen. Weitere Informationen unter www.amberger-orgelmusik.de

  • Musik:

    Gespielt werden unter anderem Werke von Johann Wilhelm Hertel, Johann Ludwig Krebs, Gottfried August Homilius, Gotthilf Friedrich Ebhardt und von Christian Gotthilf Tag.

Nach der CD „Bläserkammermusik der Brüder Graun“ folgten Gesamteinspielungen der Oboensonaten von Georg Friedrich Händel und Johann Sigismund Weiss sowie die Ersteinspielung von Händels Oper „Giove in Argo“. 2009 ist die CD „Musik aus sächsischen Schlosskirchen“ erschienen.

Schröter wirkte ebenso beim Hörbuch „Der Kopf des Georg Friedrich Händel“ mit. Im November 2010 erschien die Gesamteinspielung der zwölf Sonaten für Oboe und Basso continuo von William Babell, von Kulturradio Berlin mit fünf Sternen ausgezeichnet. 2014 erschien eine Einspielung mit Bläserkammermusik von Johann Wilhelm Hertel, die im Oktober 2015 mit einem Echo Klassik ausgezeichnet wurde. Die CD mit Werken des zu Unrecht völlig unbekannten Bach-Zeitgenossen Johann Georg Linike wurde ebenfalls ausgezeichnet. Die neueste CD von Karla Schröter enthält Werke von Johann Martin Doemming.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht