mz_logo

Region Amberg
Dienstag, 17. Juli 2018 28° 4

Utzenhofen

„Pflug-Ziacher“ stellten das stärkste Team

Johannisfeuer mit Tauziehwettbewerb am Sportplatz in Utzenhofen lockte rund 400 Zuschauer und Gäste an.

Die besten Damen- und Herrengruppen im Tauziehen wurden ausgezeichnet. Foto: Braun
Die besten Damen- und Herrengruppen im Tauziehen wurden ausgezeichnet. Foto: Braun

Utzenhofen.Zum vierten Mal richtete der DJK-Sportverein das Johannesfeuer mit Tauziehwettbewerb am Sportplatz aus. Bevor das Johannisfeuer angezündet wurde, stellten sich die 19 Gruppen, darunter zwei Damenmannschaften, dem Wettbewerb. Zwei Gruppen kamen bis aus Waidhaus. Die Moderation wurde von Harald Meier in gekonnter Weise durchgeführt. Die beiden Schriftführer Simon Neger und Manuel Biller unterstützten Meier bei seiner Arbeit. Gekämpft wurde in der Vorrunde im Modus jeder gegen jeden mit jeweils zwei Zügen. Auch wenn die Damen kräftemäßig unterlegen waren, waren sie der Blickfang des Turniers – und wurden lautstark von den ca. 400 Zuschauern angefeuert. Manche Überraschungen boten die sechs Durchgänge mit 25 Ziehungen. Nicht immer siegte das Gewicht, auch Taktik und Vorbereitung brachten Erfolg. Bei den Herren siegten, wie auch schon 2016, die Pflug-Zaicher, vor den Seilziehern Fahrenberg und der Bögler Werkstatt. Bei den Damen wurden die Seilzieherle aus Waidhaus Erste, vor den Zug-Zicken der Feuerwehr Utzenhofen. Gegen 21 Uhr entzündete Vorstand Hans Gradl das Johannisfeuer. Bei angenehmer Wärme wurde dann noch lange gefeiert. (abc)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht