MyMz
Anzeige

Bewegung

Projekt bringt Herzen zum Springen

Die Kinder der Grundschule Hohenburg waren mit viel Spaß beim Workshop „Skipping Hearts“ dabei, der zur Bewegung motiviert.

Mit großem Spaß und viel Einsatz nahmen die Kinder am Workshop „Skipping Hearts“ teil. Foto: ahh
Mit großem Spaß und viel Einsatz nahmen die Kinder am Workshop „Skipping Hearts“ teil. Foto: ahh

Hohenburg.Laufen, Springen, Ballspielen: Was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig.

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kindesbeinen an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko, im Alter am Herzen zu erkranken. Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an.

Die Lauterachtal-Grundschule veranstaltete mit ihren Kindern daher den zweistündigen Basis-Kurs von Skipping Hearts. Der von Beate Schwender angeleitete Workshop vermittelt viele Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Diese Form des Seilspringens eignet sich ideal zur Schulung und Verbesserung von Ausdauer und Koordination, durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich, aber auch sozial schwächerer Kinder gefördert. Zum Abschluss durften die Schüler ihre neu erlernten Fertigkeiten noch den anderen Schülern und den Lehrern vorführen. Diese waren dann auch zum Mitmachen eingeladen. Die Schüler zeigten gerne, dass sie viel Spaß daran haben. (ahh)

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht