MyMz
Anzeige

Radfahrer war völlig entkräftet

Ein 39-jähriger Amberger hat in Neukirchen ein Rad mitgenommen, um schneller heimzukommen. Dann stürzte er in den Graben.

Die Polizei kümmerte sich um einen Radler, der völlig entkräftet bei Neukirchen mit einem gestohlenen Fahrrad in den Straßengraben gestürzt war. Symbolfoto: Franziska Kraufmann/dpa
Die Polizei kümmerte sich um einen Radler, der völlig entkräftet bei Neukirchen mit einem gestohlenen Fahrrad in den Straßengraben gestürzt war. Symbolfoto: Franziska Kraufmann/dpa

Neukirchen.Eine 47-jährige Frau bemerkte am Sonntag, 23. Juli, gegen 12 Uhr einen Radfahrer, der kurz zuvor auf der Kreisstraße zwischen Neukirchen und Ermhof, etwa 200 Meter vor Ermhof, in den rechten Straßengraben gestürzt war. Die Frau verständigte die Polizei, die sich um den 39-jährigen Radfahrer, der in Amberg wohnhaft ist, kümmerte. Der 39-Jährige der unverletzt geblieben war, gab an, dass er schon seit drei Tagen nicht mehr geschlafen habe und völlig entkräftet wäre, heißt es im Pressebericht. Aus diesem Grund sei er in den Straßengraben gefahren. Ein Alkotest zeigte 0,0 Promille an.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

### ########### ###### ##### ##### ### ####### #### ##### ########, ##### ##### #### ######## ######## ########, ## ### ############# ############.

####### ################ ### ### ######### ######-######## ### ### ##### ###### ###### ### ####!

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Amberg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht