MyMz
Anzeige

Polizei

Rauchmelder verhinderte Schlimmeres

Eine starke Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in Amberg rief die Feuerwehr auf den Plan. Am Herd qualmte vergessenes Essen.

Da der Rauchmelder im Haus anschlug, konnte Schlimmeres verhindert werden. Archivfoto: David Ebener dpa/lnw
Da der Rauchmelder im Haus anschlug, konnte Schlimmeres verhindert werden. Archivfoto: David Ebener dpa/lnw

Amberg. Weil die Rauchermelder in der Wohnung anschlugen und dies ein aufmerksamer Nachbar im Garten hörte, konnte vermutlich Schlimmeres verhindert werden. Ein 69-jähriger aus dem Stadtgebiet Amberg hatte sich Essen gekocht und dieses beim Verlassen der Wohnung auf dem Herd stehen lassen. Nach geraumer Zeit kam es offensichtlich zu einer starken Rauchentwicklung, die die eingebauten Rauchmelder auslöste. Die alarmierte Feuerwehr und Polizeistreife vor Ort mussten, der akuten Situation geschuldet, die Wohnungstür gewaltsam öffnen, da offensichtlich niemand in der Wohnung war. So konnte ein möglicher Wohnungsbrand verhindert werden. Zu Person- und Sachschaden kam es nicht.

Weitere Polizeimeldungen aus Amberg finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht