mz_logo

Region Amberg
Sonntag, 23. September 2018 21° 7

Konzert

Renommierte Bläser sind zu Gast

In Sulzbach-Rosenberg präsentiert sich das „qunst.quintett“. Eine vielfach ausgezeichnete Pianistin bereichert das Programm.

Das „qunst.quintett“ gastiert in der Kammermusikreihe der VHS Amberg-Sulzbach am 21. Februar in Sulzbach-Rosenberg. Foto: qunst.quintett
Das „qunst.quintett“ gastiert in der Kammermusikreihe der VHS Amberg-Sulzbach am 21. Februar in Sulzbach-Rosenberg. Foto: qunst.quintett

Sulzbach-Rosenberg.Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott: In dieser Besetzung gastiert das „qunst.quintett“ in der Kammermusikreihe der VHS am 21. Februar in der Staatlichen Berufsschule, Neumarkter Straße, in Sulzbach-Rosenberg. Die Musiker, Alexander Koval (Flöte), Julia Obergfell (Oboe), Martin Fuchs (Klarinette), Raphael Manno (Horn) und Johannes Hund (Fagott), sind alle noch keine 25 Jahre alt, aber bereits Preisträger beim Deutschen Musikwettbewerb und in die renommierte „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ aufgenommen.

Sie fanden schon zu Schulzeiten im Landesjugendorchester Baden-Württemberg zusammen. Alle sind als Solisten mehrfache Preisträger bei „Jugend musiziert“ auf Bundesebene und gewannen dort auch als Ensemble bald nach der Gründung 2011 den 1. Preis. Seitdem haben sie in der musikalischen Karriereleiter einige Stufen erklommen. Konzerte mit namhaften Orchestern führten zu internationaler Reputation und zu ihrer jüngsten Auszeichnung als Preisträger bei der Osaka International Chamber Music Competition in Japan 2017. Trotz ihrer jungen Jahre haben alle fünf Musiker bereits Anstellungen bei überregionalen Orchestern oder sind als ausgewählte Mitglieder bedeutender Orchesterakademien (zum Beispiel Gewandhaus Leipzig, Rostock, Augsburg) auf dem Karrieresprung in große Orchester.

Die Pianistin Ah Ruem Ahn aus Südkorea hat schon eine Reihe von Auszeichnungen erhalten. Foto: Fabian Stuertz
Die Pianistin Ah Ruem Ahn aus Südkorea hat schon eine Reihe von Auszeichnungen erhalten. Foto: Fabian Stuertz

In Sulzbach-Rosenberg wird das „qunst.quintett“ ergänzt durch die Pianistin Ah Ruem Ahn. In Südkorea geboren, studierte sie an der Yonsei-Universität und später an den Musikhochschulen in Hannover und Detmold. Preise erhielt sie bei internationalen Wettbewerben in Paris (2010), Dortmund (2011) und Spanien (2012). Sie war Gewinnerin bei der International Edvard Grieg Piano Competition in Norwegen 2016 und konzertiert in vielen Musikmetropolen Europas.

Rund um das Konzert

  • Termin

    Das Konzert des „qunst.quintetts“ und Ah Ruem Ahn ist am Mittwoch, 21. Februar, im Konzertsaal der Staatlichen Berufsschule, Neumarkter Straße 10, Sulzbach-Rosenberg, zu erleben. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass und Abendkasse ab 19.15 Uhr.

  • Moderation

    Die Musiker des „qunst.quintetts“ werden das Konzert am 21. Februar auch moderieren und den Gästen die Komponisten sowie ihre Stücke vorstellen.

  • Karten

    Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online bei www.nt-ticket.de.

Das „qunst.quintett“ und Ah Ruem Ahn spielen in der Kammermusikreihe Beethovens Quintett Es-Dur für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott op. 16, Hans Hubers (1852-1921) faszinierendes Sextett für Klavier und Bläser sowie das ausdrucksstarke Sextett FP 100 von Francis Poulenc. Das sehr farbige Quintett „La Nouvelle Orléans“ das Argentiniers Lalo Schifrin (geb. 1932) spielen die Bläser ohne Klavierbegleitung. Ein besonderer Reiz des Konzerts liege laut Veranstalter darin, dass nur Originalkompositionen erklingen werden, also keine Bearbeitungen für diese Besetzung.

Die Kammermusikreihe ist ein wichtiger Aspekt im Angebot der Volkshochschule Amberg-Sulzbach.

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht