MyMz
Anzeige

Kunst

Rückblick auf zehn Jahre Stadtgalerie

Zum Jubiläum findet eine Sonderausstellung statt. Namhafte Künstler sind vertreten.
Doris Wagner

In der Stadtgalerie werden filigrane Kunstwerke gezeigt. Foto: Doris Wagner
In der Stadtgalerie werden filigrane Kunstwerke gezeigt. Foto: Doris Wagner

Amberg.Eine Stadtgalerie für Amberg? Was anfänglich wie ein Risiko wirkte, war von Beginn an ein großer Erfolg. Wo einst massive Feuerwehrfahrzeuge ihren Platz hatten, sollten nun mitunter filigrane Kunstwerke gezeigt werden. Als Hauptförderer konnte die Sparda-Bank Ostbayern eG gewonnen werden, während die Stadtwerke Amberg die professionelle Galeriebeleuchtung bezuschussten.

Ab 2011 wurde schließlich das Konzept mit Leben gefüllt. Schwerpunkt der Stadtgalerie „Alte Feuerwache“ ist zeitgenössische Kunst aller Sparten aus dem Raum Ostbayern sowie dem Einzugsgebiet der Metropolregion Nürnberg. Ein Forum für Künstler, so ist der Grundgedanke. Ein wichtiger Schritt in der Nachwuchsförderung wurde 2013 mit der seither jährlichen Verleihung des Förderpreises „Sparda-Bank-Kunstpreis Amberg“ getan.

Der Ausstellungsraum mit seinen Dimensionen, der Schlichtheit sowie den großen Türen, die noch als Relikt der alten Feuerwache erscheinen, bietet optimale Bedingungen für die Präsentation zeitgenössischer Kunst und weckt deutschlandweit das Interesse vieler Künstler. Doch auch heute noch – zehn Jahre später – liegt die Entscheidung bei der Gestaltung des Ausstellungsjahres beim vierköpfigen Kuratorium. Dabei macht die Mischung den Reiz. Von eisernen Bodeninstallationen, hängenden Gärten, facettenreichen Fotografien, klassischen Malereien, gläsernen Schichtarbeiten, digitalen Exponaten über experimentelle und performative Darbietungen spannt sich der Rahmen.

Für die Jubiläumsausstellung „Zehn aus Zehn“ stellen stellvertretend für das jeweilige Ausstellungsjahr die Künstler Jörg Schemmann (2011), Paul Schinner (2012), Franz Weidinger (2013), Rayk Amelang (2014), Jürgen Böhm (2015), Richard Vogl (2016), Frei Klasse München (2017), Clemens Zahn (2018) , Bernhard Dagner (2019) sowie Florian Nörl (Sparda-Bank-Kunstpreis) ihre Kunstwerke aus.

Ambergs 2. Bürgermeister, Martin Preuß, sowie Georg Thurner, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank-Ostbayern eG, eröffneten die Ausstellung. Die Kunstwerke können bis 16. Februar in der Stadtgalerie „Alte Feuerwache“ im Stadtmuseum Amberg begutachtet werden. (awd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht