mz_logo

Region Amberg
Mittwoch, 26. September 2018 12° 1

Kultur

Satirischer Schwung die „Wellbappn“

Hans Well, ehemaliges Mitglied der Biermösl Blosn, gibt bei der Schlossstadel-Permiere mit seinem Nachwuchs ein Gastspiel.

Im Oktober kommen Hans Well und seine „Wellbappn“ nach Schmidmühlen. Foto Wellbappn
Im Oktober kommen Hans Well und seine „Wellbappn“ nach Schmidmühlen. Foto Wellbappn

Schmidmühlen.Es hat sich schon herumgesprochen, dass die Bauarbeiten zur Sanierung des Schlossstadels auf die Zielgerade einbiegen. Die Geimeinde Schmidmühlen plant die Schlossstadel-Premiere für Samstag, 6. Oktober, um 20 Uhr, Zu Gast ist Hans Well und seine „Wellbappn“. Einlass in den Schlossstadel ist ab 19 Uhr bei freier Sitzwahl.

Als „Wellküren“ bereits vor Ort

Die Familie Well sind in Schmidmühlen keine Unbekannten. Sie sind vielen Schmidmühlern noch aus den Tagen der 1000-Jahr-Feier bekannt. Damals waren die „Wellküren“ im Festzelt zu Gast. Die „Wellbappn“ hingegen sind freilich schon die junge Generation der Familie Well, die sich um Hans Well sehr erfolgreich formiert hat. Ihre Auftritte sind überaus erfolgreich gewesen und mit „jünger, frischer und spontaner“ wird ihr Auftritt in Schmidmühlen gepriesen. Lediglich Hans Well gehört von der „alten Garde“ noch dazu.

Der Gründer

  • Hans Well: Der 65-Jährige wurde im Alter von 24 Jahren von vielen bejubelt, von anderen beschimpft mit seiner Umtextung der Bayernhymne in „Gott mit dir du Land der BayWa“.

  • Vorzeit: Well war 35 Jahre Mitglied der Biermösl Blosn und alle Texte des Ensembles, aber auch beispielsweise für Gerhard Polt.

Ansonsten sind es Tabea, Jonas und Sarah, die mit viel jugendlichem Elan und ausgezeichnetem Können einen erfrischend neuen Wind durch den Schlossstadel blasen werden.

Fast könnte man schmunzelnd meinen, dass der Vater nur mehr gnädiger Weise dabei ist – aber nein. Als Texter besitzt der Senior schließlich noch immer eine große Klasse. Hans Well textet also, sein Nachwuchs kritisiert, verbessert, vertont seine Werke mehrstimmig und bringt mit dem Vater virtuose Musikstücke über verantwortliche politische Köpfe oder mach sich über sich selbst lustig. Die Wellbappn, das sind ein neuer, frischer musikalischer Satirewind, ein unglaublich lockeres, entspanntes Gesangskabarett, in dem sich der routinierte Papa niemals wichtig nimmt – eben ein generationsübergreifender, virtuoser Leckerbissen.

Volksmusik und Kabarett

Mit ihrer Mischung aus Volksmusik und Kabarett zeigen sie, dass diese Verbindung aus Jugend und Erfahrung trotz familiärer Bande funktioniert. Hasn Well war Mitglied der legendären, aber mittlerweile aufgelösten, „Biermösl Blosn“ und auch dort für die Texte verantwortlich.

Einen Kartenvorverkauf zum Preis von 20 Euro gibt es im Rathaus in Schmidmühlen und in der Apotheke Alte Post in Schmidmühlen. (abp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht