mz_logo

Region Amberg
Montag, 21. Mai 2018 22° 4

Kunst

Schöne Impressionen und ein Mal-Café

Der Wunderhof in Eckertsfeld bietet ab 1. Mai neue Ausstellungen an. Interessierte können Urban Sketching ausprobieren.

Die schönsten Aufnahmen aus der Arbeit für die neue Homepage der Gemeinde Birgland zeigt Fotograf Stephan Böhm in seiner Ausstellung im Wunderhof. Foto: Böhm

Birgland.Am 1. Mai beginnt die Saison auf dem Wunderhof in Eckertsfeld (Gemeinde Birgland) wie immer mit einem Tag der offenen Tür. Im Erdgeschoss der Kunstgalerie wird an diesem Tag die Ausstellung „Birglandbilder“ von Stephan Böhm eröffnet. Im ersten Stock zeigen Evi Steiner-Böhm und Stephan Böhm neue Motive der Marke „Venia Design“. Im Atelier-Café können sich große und kleine Nachwuchskünstler über die neuen Angebote der Kunstschule auf dem Wunderhof informieren.

Der gebürtige Sulzbach-Rosenberger Stephan Böhm hat in Mainz Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Fotografie studiert. 2016 hat er sich als Fotograf selbstständig gemacht und arbeitet heute in seinem eigenen Atelier in Spiesheim bei Mainz.

Bilder aus dem Birgland

Für die neue Homepage der Gemeinde Birgland war er im vergangenen Jahr mit seiner Kamera in deren Dörfern und Wäldern unterwegs. In der Ausstellung „Birglandbilder“ erwarten die Besucher die schönsten Aufnahmen aus dieser Arbeit.

„Venia Design“ ist die eingetragene Marke für Kunstdrucke vom Wunderhof. Die Motive, die Evi Steiner-Böhm und Stephan Böhm dieses Jahr dafür ausgewählt haben, reichen von Stadtansichten über Natur und Pflanzen bis hin zu abstrakten Arbeiten.

Neue Kurse im Angebot

Da es das bisherige Sonntagscafé ab 2018 nicht mehr gibt, dient der Raum jetzt als Atelier und Seminarraum für die Kunstschule auf dem Wunderhof. Im neugestalteten Ambiente finden ab 20. Mai Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in unterschiedlichen Formaten statt. Ganz neu ist das „Malcafé“, das in diesem Jahr an drei Sonntagen stattfindet. Das Atelier verwandelt sich dann wieder in ein Café. Jeder, der Lust hat, kann sich dann gegen einen kleinen Unkostenbeitrag Zeichenmaterial ausleihen und sich bei Kaffee und Kuchen im Atelier, im Obstgarten oder in der Scheune in „Urban Sketching“ versuchen.

Urban Sketching

  • Die Künstler

    Urban Sketchers halten Ereignisse des täglichen Lebens (nicht nur) in Städten mithilfe von Vorort-Skizzen fest und stellen diese dann in verschiedenen Foren online. Gearbeitet wird meist mit Stiften oder Aquarellkästen.

  • Hintergrund

    Die Idee dahinter ist nicht nur, sich Zeit zu nehmen und Dinge zu beobachten, sondern auch, durch den Austausch mit Gleichgesinnten weltweite Kontakte zu knüpfen.

Saisoneröffnung ist am 1. Mai

Die Öffnungszeit am 1. Mai ist von 14 bis 18 Uhr. An diesem Nachmittag wird Stephan Böhm persönlich anwesend sein und die Besucher durch seine Ausstellung führen. Wer sich für Fotografie interessiert, kann sich dann auch Tipps und Tricks für das Aufnehmen und die digitale Bearbeitung von Fotografien holen. Um 16 Uhr erläutert Evi Steiner-Böhm bei einem Atelierbesuch die verschiedenen Angebote der Kunstschule und zeigt bei einer Vorführung, wie „Urban Sketching“ funktioniert. Für das leibliche Wohl der Gäste ist wie immer mit Kaffee, fantasievollen Torten und Kuchen sowie Kaltgetränken gesorgt.

Danach können Atelier und Kunstgalerie im Wunderhof immer freitags von 15 bis 18 Uhr (außer in den Schulferien) besichtigt werden. Einen ersten Eindruck der Ausstellung „Birglandbilder“ und weitere Informationen gibt es auch unter www.wunderhof.de im Internet.

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht