MyMz
Anzeige

Amberg

Schritt für Schritt zum Orgelbau

Eine Spende der Gewerbebau Amberg GmbH über 1000 Euro hilft dem Orgelbauverein Projekt Orgel St. Martin e.V. weiter.

Mit der Spende von 1000 Euro von der Gewerbebau GmbH Amberg hat der Verein Orgel St. Martin nun mehr als eine Viertel Million Euro beisammen.
Mit der Spende von 1000 Euro von der Gewerbebau GmbH Amberg hat der Verein Orgel St. Martin nun mehr als eine Viertel Million Euro beisammen.

Amberg.Durch eine Spende der Gewerbebau Amberg GmbH über 1000 Euro an den Orgelbauverein Projekt Orgel St. Martin e.V. hat das Vereinsvermögen die Summe von einer Viertel Million Euro überschritten.

Der 2011 ins Leben gerufene Verein ist somit fast sieben Jahre nach der Gründung seinem Vereinsziel, eine große Spendensumme für ein Musikinstrument für die bedeutende Basilika St. Martin zu beschaffen, einen gewaltigen Schritt näher gekommen. Es müssen aber in den nächsten Jahren erst noch weitere Renovierungsarbeiten an Kirchenfenster, Außenfassade und Innenraum vollendet werden, bis mit dem Orgelbau begonnen werden kann. Denn erst muss das Gebäude vollendet sein, bis ein hochkomplexes filigranes technisches Wunderwerk, wie es die Orgel darstellt, in dem Raum gebaut werden kann.

Somit kann es mindestens nochmals sieben Jahre bis zum Orgelbau dauern. Bis dahin hoffen die Vereinsmitglieder, das Vereinsvermögen mindestens verdoppeln zu können, um ein qualitativ hochwertiges, Generationen überdauerndes Instrument in die größte gotische Kirche des Bistums – nach dem Dom – bauen zu können.

Spende

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht