MyMz
Anzeige

Vereine

Schützen starten wieder durch

Das Seniorenwanderpokalschießen der Schmidmühlener war ein gelungener Auftakt. Viele gesellschaftliche Angebote stehen an.
Josef Popp

Bereits an diesem Wochenende werden die ersten Wettkämpfe zur Landkreismeisterschaft ausgetragen. Archivfoto: Josef Popp
Bereits an diesem Wochenende werden die ersten Wettkämpfe zur Landkreismeisterschaft ausgetragen. Archivfoto: Josef Popp

Schmidmühlen.Mit einem Herbstwanderpokalschießen der Senioren starteten die Sportschützen Schmidmühlen in die neue Sportsaison 2019/ 2020. Dieser Auftakt – nach rund sechs Wochen Sommerpause – darf als durchwegs geglückt bezeichnet werden. Die Resonanz war gut, die Stimmung ebenso. Ausgeschossen wurde dieser Wanderpokal zum zweiten Mal.

Bei der Siegerehrung im Rahmen einer Mitgliederversammlung, verbunden mit einem Vereinsabend, blickte Schützenmeister Josef Popp auf die vergangenen Wochen zurück. Diese waren unter anderem von zwei traurigen Anlässen geprägt: So verstarben das langjährige Ehrenmitglied Josef Schmidt sowie Jugendleiter Stefan Koller mit nur 27 Jahren plötzlich und unerwartet. Stefan Koller gedenkt die Jugend nochmals mit einem eigenen Gottesdienst, und zwar am Sonntag, 27. Oktober.

Landkreismeisterschaft steht an

Beim Trepte-Jugendpokal der Pittersberger Schützen beteiligte sich der Schmidmühlener Verein mit einer Jugendmannschaft, die auf Platz 6 landete. Im Rahmen dieser Mitgliederversammlung wurde noch eine Satzungsergänzung einstimmig beschlossen.

Mit Spannung wurde schließlich die Siegerehrung des Seniorenschießens erwartet. Als Sieger ging Vinzenz Metschl hervor, der mit 92 Ringen Erster wurde. Vorjahressieger Josef Popp konnte den Pokal nicht verteidigen und landete mit einem Ring weniger (91 Ringe) auf Platz 2. Ab sofort ist wieder jeden Freitag ab 18 Uhr Training.

Ein Motto hieß einst „Im Verein ist Sport am schönsten“, das hat bei den Sportschützen auch in den kommenden Monaten sicher Gültigkeit, zumal ja bei diesem Slogan auch der kameradschaftliche Aspekt, das Miteinander, zur Geltung kommt. So erwartet die Mitglieder des Vereins wieder ein volles Programm.

Die aktiven Schützen

  • Seniorenpokal:

    Den Sieg holte sich Vinzenz Metschl (92 Ringe) vor Josef Popp (91 R.). Auf den weiteren Plätzen folgten Heidi Ertelt (90 R.), Josef Hierl (89), Josef Luschmann (88 R.), Klaus Ertelt (87 R.), Georg Höfler (87 R.), Monika Frisch (85 R.) sowie Anneliese Meyer (79 R).

  • Mannschaften: In der neuen Saison wird der Verein wieder mit vier Mannschaften starten: die erste Mannschaft in der Bezirksliga, die zweite in der A-Liga, die dritte in der Gauliga C und die vierte Mannschaft in der Breitensportliga. Dazu kommt eine Jugendmannschaft.

Bereits an diesem und vor allem am kommenden Wochenende steht der Alte Bahnhof wieder im Mittelpunkt für viele Sportschützen des südlichen Landkreises Amberg-Sulzbach: Dann nämlich startet die Landkreismeisterschaft. Die Sportschützen wurden auch in diesem Jahr als Ausrichter ausgewählt. Man erwartet wie in den vergangenen Jahren rund 100 Starter. Der Verein selbst wird ebenfalls ein großes Kontingent stellen.

Gute Stimmung, gute Ergebnisse, gut lachen: Die Senioren machten den offiziellen Auftakt zur Saison 2019/20. Vinzenz Metschl gewann den Wanderpokal.  Foto: Josef Popp
Gute Stimmung, gute Ergebnisse, gut lachen: Die Senioren machten den offiziellen Auftakt zur Saison 2019/20. Vinzenz Metschl gewann den Wanderpokal. Foto: Josef Popp

Seit einigen Jahren gestalten die Sportschützen bewusst die letzten Wochen des Jahres. Miteinander in die Adventszeit – unter diesem Motto steht diese Zeit und sie wird vor allem mit gesellschaftlichen Veranstaltungen gefüllt. Heuer beginnt die etwas „ruhigere“ Phase schon Mitte November mit einem Freundschaftsschießen der Senioren gegen die Seniorenmannschaft aus Winbuch. Ganz im Zeichen des Sports, aber auch des Kameradschaftlichen stehen die Monate November und Dezember. Hierzu zählen zwei Bastelabende, ein „Kinotag“ im Schützenheim sowie der Generationentag. Nachdem man in den vergangenen Jahren, mit Alt und Jung, bereits Generationentage durchgeführt hatte, steht wieder ein gemeinsames Projekt an: Alt und Jung basteln gemeinsam für den Advent. Das Nikolausschießen (6. Dezember), das Jahresamt mit der Gruppe Mosaik am 14. Dezember sowie der Jahresabschluss (20. Dezember) und die Sitzweil „zwischen den Jahren (27. Dezember) beschließen das Jahr 2019.

Konzert mit „The Rooster Crows“

Die „Ruhe“ wird dann unterbrochen von einem Konzert im Hammerschloss, das man schon fast als „traditionell“ bezeichnen kann. The Rooster Crows (Der Gockel kräht): Ein Weckruf für alle Fans handgemachter Musik ist wahrlich nicht mehr zwingend nötig, wenn „The Rooster Crows“ die Bühne betritt. Am Samstag, 4. Januar 2020, ist es in Schmidmühlen wieder soweit. Dann steigt die Kultnacht im Hammerschloss. Einmal im Jahr lockt eben dieses etwas andere Konzert viele begeisterungsfähige Musikfans „von überall her“ nach Schmidmühlen.

The Rooster Crows bieten authentisch dargebotenen, handgemachten Blues, Country und Folk mit gezielten Ausflügen in Rock und Rockabilly. Im Gepäck hat das Trio Songs von Bob Dylan, Crosby, Stills & Nash, Neil Young, Bruce Springsteen, Johnny Cash, Steve Earle, John Prine, aber auch von den Beatles und Eagles. Durch eine Vielfalt an akustischen Instrumenten, mehrstimmigen Gesang und dem respektvollen Umgang mit den Originalen drücken The Rooster Crows den Songs ihren eigenen Stempel auf. Die Organisation und den Kartenvorverkauf übernimmt wieder Erwin Koller. (ajp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht