MyMz
Anzeige

Amberg

Skulpturen wie Höhlenmalerei

Als erste Pilot-Kunstmittelschule der Oberpfalz zeigt die Dreifaltigkeits-Mittelschule jetzt ihre Kunst im Klinikum St. Marien Amberg.

Die Wandskulpturen der Abschlussklassen der Dreifaltigkeits-Mittelschule können sich sehen lassen. Foto: Uschold
Die Wandskulpturen der Abschlussklassen der Dreifaltigkeits-Mittelschule können sich sehen lassen. Foto: Uschold

Amberg.Unter dem Titel „Wandskulpturen – und anderes“ haben Schüler der Klassen 9a und 9b mit Kunstlehrerin Raphaela Schnabel die Kunstwerke gestaltet, so das Klinikum in einer Mitteilung. Die plastischen Wandskulpturen orientieren sich an dem US-amerikanischen Künstler Bruce Gray. Außerdem sind Bilder von Frauenfiguren nach Roberto Fantini gestaltet worden. Bei diesen Bildern sind die Figuren linear-zeichnerisch dargestellt, wobei manche Körperteile stark betont beziehungsweise übergroß dargestellt wurden. Die Kunstwerke erinnern an Höhlenmalerei oder an außereuropäische Kunst. „Kunst ist für Jugendliche ein Ausdruck von spontanen Empfindungen, Eindrücken und Kreativität“, so Raphaela Schnabel. Das Gestalten der Bilder und Skulpturen habe den Jugendlichen viel Spaß gemacht und es seien Werke entstanden, auf die sie richtig stolz sein können.

Zu sehen sind die Werke noch bis Donnerstag, 14. Mai.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht