MyMz
Anzeige

Kultur

Spritzige Komödie im Amberger Theater

„Eine Stunde Ruhe“ heißt die Komödie, die am 3. Januar ab 19.30 Uhr, im Amberger Stadttheater gespielt wird.

Jazz-Liebhaber Michel gerät zwischen alle Fronten. Foto: Loredana La Rocca
Jazz-Liebhaber Michel gerät zwischen alle Fronten. Foto: Loredana La Rocca

Amberg.In der hinreißenden, durch geschliffene Pointen bestechenden Komödie hat der Jazz-Liebhaber Michel, der seit seiner Jugendzeit für das Album „Me, Myself And I“ seines Jazz-Idols Niel Youart schwärmt, diese Langspielplatte nun nach Jahren vergeblichen Suchens zufällig auf einem Flohmarkt gefunden.

Überglücklich eilt er nach Hause, um sie sofort zu hören. Er verlangt nicht viel: bloß „eine Stunde Ruhe“ – doch die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. Niemand gönnt ihm auch nur eine Minute: weder seine Frau, noch ihre beste Freundin (gleichzeitig seine Geliebte). Und auch sein Sohn, sein Nachbar und ein sich als Pole ausgebender portugiesischer Klempner hindern ihn am Hörgenuss. Dann folgt natürlich Katastrophe auf Katastrophe – eine desaströser als die andere.

Autor Florian Zeller dreht an der Chaos-Schraube

In diesem spritzigen Komödien-Juwel dreht Autor Florian Zeller kräftig an der Chaos-Schraube. Und wenn man denkt, schlimmer könnte es für Michel gar nicht kommen, legt Zeller noch einen Zahn zu (und dann noch einen).

Karten gibt es hier, bei der Tourist-Information Amberg unter der Telefonnummer (09621) 10-1233 und an der Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Mehr Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht