MyMz
Anzeige

Amberg

Stefan Blödt unter den Besten

Als Höhepunkt und Abschluss des Wettbewerbsjahres 2019 wurden die Sieger im bundesweiten Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks und im Kreativ-Wettbewerb „Die gute Form im Handwerk“ in einer Festveranstaltung im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden ausgezeichnet.

Die HWK-Vizepräsidenten Christian Läpple (1. v. li.) und Kathrin Zellner (2. v. re.) sowie Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger (1. v. re.) gratulierten den Siegern (v. li.) Franziska Hüttinger, Alexander Pamler, Selina Bauer, Regina Fraunhofer und Stefan Blödt.  Foto: ZDH/Rüdiger Jeske
Die HWK-Vizepräsidenten Christian Läpple (1. v. li.) und Kathrin Zellner (2. v. re.) sowie Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger (1. v. re.) gratulierten den Siegern (v. li.) Franziska Hüttinger, Alexander Pamler, Selina Bauer, Regina Fraunhofer und Stefan Blödt. Foto: ZDH/Rüdiger Jeske

Amberg.Mehr als 3000 Wettkämpfer waren heuer angetreten, um im Rahmen des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks ihre berufliche Exzellenz zu zeigen. Ihre Auszeichnungen erhielten die Gewinner vom hessischen Ministerpräsident Volker Bouffier und dem Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, überreicht. Aus Niederbayern und der Oberpfalz haben sieben junge Handwerker gewonnen und gehören nun zu Deutschlands besten Gesellen, darunter auch der Technische Modellbauer Stefan Blödt aus Amberg.

Auch die beiden HWK-Vizepräsidenten Kathrin Zellner und Christian Läpple sowie HWK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger kamen nach Wiesbaden, um der „Elite des Handwerksnachwuchses“ ihren Respekt zu zollen. „Wir freuen uns, dass sieben Spitzenkräfte im Handwerk aus unserer Region kommen“, sagte Kathrin Zellner.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht