MyMz
Anzeige

Polizei

Streife stoppt gewerbsmäßigen Ladendieb

Ein Asylbewerber, der an sich den Landkreis Tirschenreuth nicht verlassen durfte, wurde in Amberg von der Polizei gefasst – mit Diebesgut im Auto.

Auf den Gegenständen waren noch die Etiketten der Warenhäuser im Stadtgebiet aufgebracht. Die Waren wurden sichergestellt und der Täter samt Auto zur Dienststelle verbracht. Foto: Carsten Rehder, dpa/lno

Amberg.Am Samstag, 2. August, gegen 12.30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion auf dem Kurfürstenring ein Ford Escort auf, der mit entstempelten Kennzeichen unterwegs war. Sie stoppte den Pkw und stellte fest, dass der 40-jährige georgische Asylbewerber, der sich eigentlich im Landkreis Tirschenreuth aufhalten sollte, der zudem mit seinem Fahrzeug, ohne Zulassung und ohne Versicherungsschutz unterwegs war.

Bei der eingehenden Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann schon mehrfach als Ladendieb erwischt worden war und fanden im Fahrzeug einen prall gefüllten Rucksack. Wie vermutet, befand sich darin Diebesgut im Gesamtwert von etwa 300 Euro. Darunter waren zwei Paar Schuhe und teilweise hochwertiges Parfüm. Auf den Gegenständen waren noch die Etiketten der Warenhäuser im Stadtgebiet aufgebracht, so dass die Geschädigten feststanden. Die Waren wurden sichergestellt und der Täter mit Pkw zur Dienststelle verbracht.

Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Ford Escort im Polizeihof eingestellt und der Dieb, der offensichtlich gewerbsmäßig in der Oberpfalz unterwegs ist, nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht