MyMz
Anzeige

Amberg

Texanische Gastschüler erkundeten Amberg

Der Schüleraustausch zwischen dem Max-Reger-Gymnasium und der Byron-Nelson-Highschool in Trophy Club in Texas/USA wird langsam aber sicher zur Tradition.

Besuch im Amberger Rathaus: Schülerinnen und Schüler des Max-Reger-Gymnasiums und der Byron-Nelson-Highschool in Trophy Club/Texas treffen Bürgermeister Martin J. Preuß. Foto: Sibylle Sandner
Besuch im Amberger Rathaus: Schülerinnen und Schüler des Max-Reger-Gymnasiums und der Byron-Nelson-Highschool in Trophy Club/Texas treffen Bürgermeister Martin J. Preuß. Foto: Sibylle Sandner

Amberg.

Schon zum fünften Mal besuchte eine Gruppe amerikanischer Jugendlicher mit ihrer Deutschlehrerin Kerstin Hellwege das Amberger MRG. Etwa drei Wochen blieben die Gäste aus den USA in Amberg und lernten Land, Leute und Besonderheiten kennen. Neben Besuchen in Regensburg, Nürnberg und München, durften sie auch Kücheln backen, erkundeten in Kanus die Vils und feierten den amerikanischen Unabhängigkeitstag in Grafenwöhr auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes.

Auch ein Empfang im Rathaus stand auf dem Programm. Bürgermeister Martin J. Preuß begrüßte die texanischen und deutschen Schüler, Schulleiter Wolfgang Wolters und dessen Kollegin Roswitha Hendlmeier im kleinen Rathaussaal. „Wir freuen uns, wenn junge Leute aus verschiedenen Ländern zusammenkommen und Freundschaften entstehen“, freute sich Preuß. Dass sich tatsächlich enge Freundschaften entwickeln, bestätigte Samantha Homann. Sie war zweimal als Schülerin bei einem Austausch in Amberg dabei und kam nun als Unterstützung für Deutschlehrerin Kerstin Hellwege ein drittes Mal hierher. Sie habe noch immer viel Kontakt mit ihrer ehemaligen Austauschpartnerin. „Sie war ein ganzes Highschool-Jahr in Trophy Club und hat während der Zeit bei meiner Familie gewohnt. Wir sind wie Schwestern“, erzählte Samantha.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht