mz_logo

Region Amberg
Montag, 23. Juli 2018 27° 6

Feier

TSV Kümmersbruck für Aufstieg geehrt

Bürgermeister Strehl lud das Erfolgsteam ins Rathausfoyer ein. In der Relegation hatten es die Fußballer spannend gemacht.
Von Klaus Högl

Die TSV-Fußballer nach der Ehrung vor dem Rathaus mit Trainer Peter Piesche (ganz rechts) und Spartenleiter Reinhardt Glaser (Dritter von rechts) Foto: Högl
Die TSV-Fußballer nach der Ehrung vor dem Rathaus mit Trainer Peter Piesche (ganz rechts) und Spartenleiter Reinhardt Glaser (Dritter von rechts) Foto: Högl

Kümmersbruck.So ein Erfolg ist schon einen Empfang im Rathaus wert: Die Fußballer des TSV Kümmersbruck haben seit ihrer sportlichen Rückstufung von der A- in die B-Klasse nach der Saison 15/16 ein eher bescheidenes Dasein in den Tiefen der B-Klasse geführt. In der Saison 16/17 reichte es dann zu einem zweiten Platz punktgleich mit der SG Illschwang/Schwend II. Das Entscheidungsspiel um Rang zwei ging mit 0:1 verloren, die Birglandelf kam eine Runde weiter, um dann in der Relegation mit 0:5 gegen VfB Weiden auszuscheiden.

Einen neuen Anlauf starteten die Kümmersbrucker mit Trainer Peter Piesche in der Saison 17/18, die zunächst einmal verhalten angegangen wurde, mussten doch drei Leistungsträger ersetzt werden. Drei Spieler aus den eigenen Junioren kamen in den Kader der ersten Mannschaft, die ihre Aufgaben ordentlich erledigten. Schließlich kam es, dass die Mannschaft um Spielführer Julian Biller praktisch von Anfang an an der Tabellenspitze eingereiht war.

Ausgerechnet am vorletzten Spieltag, und kurioserweise mit dem 1:2 beim Nachbarn ASV Haselmühl II, haben die Kümmersbrucker die Tabellenführung an den SV Köfering II verloren. Nach dem zweiten Platz 16/17 landete der TSV erneut auf dem zweiten Rang. Die Kümmersbrucker mussten in die Aufstiegsqualifikation gegen den Vorletzten der A-Klasse, die DJKAmberg. Und diesmal klappte es mit dem Aufstieg: Mit einem hart erkämpften 2:1 am 23. Mai auf dem Gelände des SV Michaelpoppenricht schafften die Kümmersbrucker die Rückkehr in die A-Klasse.

Das ist ein Grund zum Feiern: Deshalb hat Bürgermeister Roland Strehl die Mannschaft ins Rathausfoyer eingeladen. Mit dabei waren Spartenleiter Reinhardt Glaser, Trainer Peter Piesche, Bürgermeister Hubert Blödt, Vorsitzender Helmut Bauer sowie Edith und Werner Geiger. Strehl hob in seiner Laudatio hervor, dass er schon den Abstieg des TSV in die B-Klasse und die vergangenen beiden Spielzeiten verfolgt habe.

„Ihr seid eine Mannschaft, die in Freundschaft zusammensteht.“

Roland Strehl, Bürgermeister

Die Fußballer hätten nach dem Abstieg die Lust nicht verloren und alles getan, um wieder aufzusteigen. „Ihr seid eine Mannschaft, die in Freundschaft zusammensteht und deshalb hat es auch geklappt mit dem Aufstieg“. Auch wenn es am Ende sehr spannend gewesen sei. Ein Kompliment gab es für Trainer Peter Piesche, den Gemeindekrug und eine finanzielle Zuwendung für das Team.

Weitere Nachrichten aus der Region Amberg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht