MyMz
Anzeige

Bilanz

Viele tolle Erfolge für Ensdorfer Judoka

Vor allem die jungen Sportler der DJK Ensdorf lassen aufhorchen. Spenden sind nötig für neue Matten.
Von Lothar Trager

Die Ranglistenbesten Judoka der DJK: Natascha Lauber (vorn links) und Luis Pirzer mit Trainer Manfred Schmid (hinten links) und Spartenleiter Peter Hammer Foto: Lothar Trager
Die Ranglistenbesten Judoka der DJK: Natascha Lauber (vorn links) und Luis Pirzer mit Trainer Manfred Schmid (hinten links) und Spartenleiter Peter Hammer Foto: Lothar Trager

Ensdorf.Die Judoka der DJK Ensdorf schwimmen weiterhin auf der Erfolgswelle. Dies war den Berichten in der Jahresversammlung der Sparte im Sportheim zu entnehmen. Wie Abteilungsleiter Peter Hammer berichtete, gehören 44 aktive und acht passive Mitglieder der Sparte an. Die Aktiven trainieren in drei Kinder- und Jugend- sowie einer Erwachsenengruppe.

Sportlich waren die DJK-Judoka im Jahr 2018 an 52 Turniertagen mit 248 Startern auf der Matte. Dabei erkämpften die Jungs und Mädels von Erfolgstrainer Manfred Schmid insgesamt 182 Medaillen. Diese teilen sich auf in 73 Gold-, 51 Silber- und 58 Bronzemedaillen. Die meisten Medaillen sammelten Luis Pirzer (19), Jana Waldmann (15) und Natascha Lauber (14).

Leistungen der DJK-Judoka

  • Prüfungen:

    Insgesamt 31 Judoka der DJK Ensdorf legten im Jahr 2018 eine Prüfung ab, davon acht Judoka aus der Erwachsenengruppe. Natascha Lauber absolvierte die Braungurt-Prüfung.

  • Auszeichnung:

    Wie bereits im Jahr zuvor wurde Luis Pirzer zum Sportler des Jahres gewählt.

  • Rangliste:

    In der Turnier-Rangliste belegten Natascha Lauber bei den Mädels und Luis Pirzer bei den Jungs die ersten Plätze.

Zu den größten sportlichen Erfolgen gehörten die Teilnahmen von David Sperlich, der Mitglied der U18 Nationalmannschaft ist, am European Cup in Spanien, Kroatien, Tschechien und Deutschland sowie an der Deutschen Meisterschaft, bei der er Platz 9 erreichte. Ferner nannte Abteilungsleiter Peter Hammer als Glanzlichter die zweiten Plätze von Jana Waldmann und Luis Pirzer bei der Süddeutschen Meisterschaft, den dritten Platz von Natascha Lauber sowie die fünften Plätze von Emilie Marschall und Mathilda Lauber, ebenfalls bei der Süddeutschen Meisterschaft.

Wie Spartenleiter Peter Hammer weiter ausführte, gibt es einen Bedarf von 140 Quadratmetern an neuen Matten in der Turnhalle. Die Kosten von 7700 Euro sollen größtenteils durch Spenden abgedeckt werden. (alt)

Mehr Nachrichten aus Ensdorf lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht