MyMz
Anzeige

Unfall

Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Auf der AS 30 zwischen Raigering und Immenstetten sind am Mittwochnachmittag zwei Fahrzeuge frontal zusammengeprallt.

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der AS 30 wurden vier Personen schwerstverletzt. Foto: Wagner
Bei einem Frontalzusammenstoß auf der AS 30 wurden vier Personen schwerstverletzt. Foto: Wagner

Immenstetten.Schwerste Verletzungen erlitten vier Personen bei einem Unfall am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr auf der AS 30 zwischen Raigering und Immenstetten. Nach Informationen der Polizei vor Ort befuhr ein mit drei Personen besetzter BMW aus Amberg die AS 30 von Immenstetten in Richtung Raigering, als an der Abzweigung nach Aschach der Fahrer eines Passat aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach nach links abbiegen wollte. Die beiden Fahrzeuge kollidierten frontal. Der Passat wurde in das angrenzende Feld geschleudert und kam dort zum Stehen.

Völlig zerstört ist der BMW nach dem Zusammenprall. Foto: Wagner
Völlig zerstört ist der BMW nach dem Zusammenprall. Foto: Wagner

Die eingetroffenen Feuerwehren mussten drei eingeklemmte Personen mit hydraulischen Gerätschaften aus den Fahrzeugwracks befreien. Ein Mitfahrer im BMW wurde durch den herbeigerufenen Rettungshubschrauber „Christoph 20“ ins Klinikum Bayreuth geflogen. Die anderen drei schwerstverletzten Personen wurden durch die Rettungsdienste des BRK ins Klinikum Amberg sowie ins Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg gebracht.

Zwei Hubschrauber kamen zur Unfallstelle

Neben dem Rettungshubschrauber Christoph 20 landete auch ein Hubschrauber der DRF Luftrettung. Foto: Wagner
Neben dem Rettungshubschrauber Christoph 20 landete auch ein Hubschrauber der DRF Luftrettung. Foto: Wagner

Die Feuerwehren Raigering, Freudenberg-Wutschdorf, Kümmersbruck, Aschach sowie Steiningloh waren zur Bergung der Verunglückten sowie zur Sicherung und Reinigung der Unfallstelle vor Ort. Neben dem Rettungshubschrauber Christoph 20 landete auch ein Hubschrauber der DRF Luftrettung. Insgesamt vier Notärzte aus Amberg und Hirschau versorgten die Verletzten. Die AS 30 war in der Zeit der Erstversorgung der Verletzten sowie für di Bergung und den Abtransport der Unfallautos in beiden Richtungen komplett gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehren umgeleitet.

Weitere Polizeimeldungen aus Amberg lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht