mz_logo

Region Amberg
Samstag, 21. April 2018 25° 2

Musik

Volksmusiker rissen alle Besucher mit

„Blech und frech“ im ACC machte seinem Namen wieder alle Ehre. Die Besucher hatten viel Gelegenheit zum Lachen und Tanzen.
Von Rolf-Dieter Reichert

Die Bauernseufzer sorgten gleich für viel Stimmung im ACC. Foto: Reichert

Amberg.Drei Volksmusik-Gruppen brachten den großen Saal im ACC in Amberg zum Kochen. Hans Meindl, Rektor a. D. aus Hirschau, hat die Moderation von „Blech und Frech“ – so das Motto dieser Veranstaltung – übernommen. So war es für das Publikum, auch für anwesende „Preußen“, kein Problem, den Texten der Musiker zu folgen und an den richtigen Stellen zu lachen.

Zunächst aber begrüßte Oberbürgermeister Michael Cerny, die Gäste im ausverkauften Saal und dankte für die jetzt seit mehr als zehn Jahren gelungene Organisation dieser Veranstaltung Heimatpflegerin Martha Pruy. Die brachte zum Oberlehrer Meindl gleich einen Spruch ihrer Tochter: „Lehrer – morgens haben sie recht und nachmittags frei.“ Humor war an diesem Abend wirklich Trumpf.

Eindrücke von der beliebten Volksmusikveranstaltung finden Sie in unserer Bilderstrecke.

"Blech und frech" in Amberg

Publikum hat fleißig mitgesungen

Die „Bauernseufzer“, drei Volksmusiker – Chrissy Simon aus Edelsfeld, die jetzt in Deining lebt, Markus Moosburger aus Deining und Stefan Brock aus Neumarkt – nahmen gleich am Anfang die Gäste im Saal mit auf den Heimweg von d’Stanz. Für Zuagroaste: Auf d’Stanz gehen bedeutet, sich auf „Freiers Füße begeben, amouröse Abenteuer suchen“. Das Mitsingen – welche Körperteile einem danach weh tun – war wirklich kein Problem. Waren doch fast ausschließlich Oberpfälzer im Saal – und gar mancher mochte das, was besungen wurde, aus eigener Erfahrung in der Jugend kennen. Bevorzugte Stilrichtung der Bauernseufzer ist der Coupletgesang – und besonders Crissy beherrscht dies virtuos, wie sie im ACC gekonnt bewiesen hat.

Bei den Zupfer-Moidln, die von Gerhard Reber auf der Harmonika begleitet wurden, gab es nicht nur Lieder mit lustigen Texten, sondern auch Lustiges in Mundart aus dem Wirtshaus und Hintersinniges in Wort und Lied. Ihre Lieder stammen bevorzugt aus der Oberpfalz und dem Bayerischen Wald. Die Mischung der Beiträge war gekonnt – die Gäste lachten herzlich mit.

Mit unserem Video können sie die Sänger und Musikanten erleben.

Bei „Blech und frech“ ging es zünftig zur Sache

Die Tanzfläche war fast zu klein

Die größte Gruppe waren „d’Woidhauser Straßenmusikanten“, wie der Name schon sagt, aus Waidhaus an der Grenze zu Tschechien. Wie sie augenzwinkernd sagten, war diese Gegend früher das Tor zum Osten – heute der A…. der Welt. Aber nichtsdestotrotz ließen sich d’Woidhauser Straßenmusikanten ihre gute Laune nicht vergraulen. Flott spielten sie zum Tanz auf – und die Tanzfläche war schon bei den ersten Takten eines Zwiefachen zu klein. Auch OB Cerny ließ es sich nicht nehmen, das Tanzbein zu schwingen. Schon ihre Aufmachung auf der Bühne reizte zum Lachen, ohne dass ein Ton erklungen ist. Sie wollen die legendären Oberpfälzer Wirtshauslieder wieder aufleben lassen und mit neuen Ideen beleben – zünftig, lustig, derb und auch deftig.

Viel zu schnell verkündete dann der „Oberlehrer“ Hans Meindl, dass es Zeit wäre, die Rausschmeißer anzustimmen. Zweieinhalb Stunden waren wie im Flug vorüber gegangen.

Die Mitwirkenden

  • Die Zupfer-Moidln

    und ihr musikalischer Begleiter Gerhard Reber blicken auf insgesamt 54 Jahre (nicht zusammen, einzeln) Bühnenerfahrung zurück. Begonnen haben die Moidln im zarten Alter von fünf und zehn Jahren. Sie sind die Töchter des bekannten Humoristen Sepp Zupfer in Neustadt/Waldnaab.

  • Die Bauernseufzer

    sind die drei Oberpfälzer Chrissy Simon, Markus Moosburger und Stefan Brock, die sich als Sänger der jungen Volksmusik verstehen. Sie treten in wechselnden Wirtshäusern auf.

  • D’Woidhauser Straßenmusikanten

    wurden von Dieter Hanauer gegründet. Es handelt sich um eine kleine Blasmusikbesetzung von elf Musikanten, die sich vor allem Oberpfälzer Wirtshausliedern widmet. (arr)

Mehr aus Amberg und Umgebung finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht