mz_logo

Region Amberg
Dienstag, 21. August 2018 26° 2

Fasching

Von 2 bis 85: Hexe zu sein macht Spaß

Der Rosenmontag ist der große Tag der Vilshofener Hexen. Die Leidenschaft für das närrische Treiben wird in den Familien natürlich weitervererbt.

  • Lustig ging‘s zu im Rathaus: Oberhexe Irene Schönberger mit Bürgermeister Gotthard Färber, dessen Gattin Hedwig sowie Hexe Regine Schnabel (von links). Foto: Babl
  • Zenta Söllner ist das Urgestein der Vilshofener Hexen, und ihr dreijähriger Urenkel Stephan marschierte fleißig mit ihr mit. Foto: Babl
  • Die zweijährige Johanna schaute genau zu, was die Hexen so treiben. Foto: Babl
  • Beim Zahnarzt hatten die Hexen dieses Mal ihren Spaß. Foto: Babl

Rieden.Die Kleinsten waren eigentlich die Größten, als die Vilshofener am Rosenmontag – wie seit 1982 – wieder die Hexen losließen. Und mittendrin lachte der Nachwuchs: Johanna (2), Stephan (3) und Jonas (immerhin schon neun Jahre).

Am Faschingssonntag hatten sich die Hexen beim großen Gaudiwurm schon mal in Rieden umgesehen, denn natürlich machen sie nicht nur ihren Heimatort Vilshofen unsicher. Trotz Faschingszug schwächelten die „narrischen Weiber“ kein bisschen. 17 erfahrene Hexen und dazu eben die Kleinen, Johanna, Stephan (3) und Jonas, machten sich auf ihren Flugobjekten, den Besen, auf in die „himmlischen Lüfte“ nach Rieden. Nur ihr Musikant Michi Rothut III. aus Thanheim hatte für sich und sein Akkordeon kein Fluggerät und musste daher auf dem Boden bleiben. Dafür spielte er zünftig auf für die fröhliche Schar.

Vier Generationen dabei

Eigentlich sind die Vilshofener Hexen fast schon ein Familienbetrieb. Aus einer einzigen Familie sind nämlich gleich vier Generationen mit dabei: Zenta Söllner ist mit ihren 85 Jahren ein echtes „Hexen-Urgestein“. Seit 32 Jahren, also von Anbeginn, ist sie mit von der Partie, davon 13 Jahre lang als Oberhexe. 1995 gab sie dieses ehrenvolle Amt ab – an ihre jetzt 57-jährige Tochter Irene Schönberger. Seit 1982 marschiert auch sie mit.

Deren Tochter wiederum, die 32-jährige Kerstin Kumeth, ist schon als kleines Kind mit zwei Jahren „Vilshofener Hexe“ geworden. Da ist es kein Wunder, dass sie jetzt auch ihren dreijährigen Sohn Stefan und die zweijährige Johanna bereits in die „Hexenmeisterei“ eingeweiht hat.

„Mir macht’s am Rosenmontag immer noch Spaß, als Hex’ mitzumarschieren“, erzählt 85-jährige Seniorhexe Zenta Söllner der MZ. Und wenn’s noch geht, dann ist sie nächstes Jahr freilich auch wieder dabei, versichert sie gleich. Stolz ist sie nicht nur auf die lange Zeit als Hexe, sondern auch noch auf etwas anderes: Ihr G’wand: Vor 32 Jahren hat sie sich die Kostümierung selbst gemacht – „und sie passt mir immer noch“, erzählt sie. Natürlich hat auch Tochter Irene selbst zu Nadel, Faden und Stoff gegriffen, um sich auszustatten. Offensichtlich haben die Vilshofener Hexen auch einen guten Draht nach oben: Petrus schickte ihnen Kaiserwetter mit viel Sonnenschein.

Ein ganz wichtiger Pflichttermin für die Hexen ist der Besuch beim Gemeindechef: Flugs wie immer haben sie die Riedener Gemeindeverwaltung eingenommen. „Alle Hexen sind schon da. Große, kleine, junge, alte und die ganze Hexenmeute“, sangen sie. Bürgermeister Gotthard „Kik“ Färber mit seiner Hedwig und seine gesamte Mannschaft ließen ein lautes „Rieden OHO! Vilshofen OHO! Hexen OHO!“ zur Begrüßung erschallen.

Bussis und Geschenke

Und es war auch schon aufgetischt zur Hexensitzung im Sitzungssaal. Mit Leberkäs, Käse, Brezen und Krapfen und natürlich mit Flüssigem wurden die Hexen gestärkt – auf Gemeindekosten, versteht sich. Gegenseitig wurden Geschenke überreicht und Bussis verteilt.

Bürgermeister Färber bedankte sich bei den Hexen für ihre jährlichen Besuche am Rosenmontag und hoffte, dass diese Tradition auch von seinem Nachfolger weitergeführt wird. An den Hexen wird es nicht scheitern: „Der Rosenmontag is de Vilshofener Hexn ihr allerscheenster Tog. Da gehn die Hexn auf Reisen, da ko kumma wos mog“, erklärten die Hexen und versprachen gleich: „Nächst’s Johr kumma wieder!“ (abl)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht