MyMz
Anzeige

VR-Amberg spendet 10 000 Euro an das Klinikum

Mit einer Spende von 10 000 Euro unterstützt die Volksbank-Raiffeisenbank Amberg das Klinikum St. Marien Amberg im Kampf gegen das Corona-Virus.

Prof. Dr. Hamid Hossain vom Klinikum St. Marien Amberg, Marketingleiter Thomas Retzer und Vorstand Dieter Paintner von der Volksbank-Raiffeisenbank und Klinik-Vorstand Manfred Wendl (von links)Foto: Sandra Dietl
Prof. Dr. Hamid Hossain vom Klinikum St. Marien Amberg, Marketingleiter Thomas Retzer und Vorstand Dieter Paintner von der Volksbank-Raiffeisenbank und Klinik-Vorstand Manfred Wendl (von links)Foto: Sandra Dietl

Amberg.„Die Volksbank-Raiffeisenbank ist sich seit vielen Jahren ihrer Verantwortung als Bank vor Ort bewusst und lebt den Slogan nicht nur mittels Worten, sondern stellt auch Taten dahinter“, betonte Marketingleiter Thomas Retzer jetzt bei der Spendenübergabe an Klinik-Vorstand Manfred Wendl sowie an Prof. Dr. Hamid Hossain, den Leiter des Corona-Labors und Chefarzt am Institut für Mikrobiologie und Laboratoriumsmedizin. Retzer betonte, dass es ohne das Engagement der Mediziner um das Gesundheitssystem in Amberg schlechter aussähe. „Mit ihren vielen Angestellten von den Pflegekräften bis hin zur Verwaltung leisten Sie eine extrem wertvolle Arbeit, die jedem Bürger zu Gute kommt“, erklärte der Marketingleiter. Die VR-Bank sieht sich seinen Angaben zufolge als Partner, der das Klinikum dabei gerne unterstützt.

Die Spende soll nach den Worten von Retzer in die Erweiterung des Corona-Labors investiert werden. Es sollen Geräte angeschafft werden, die die SARS-COV2-Diagnostik deutlich schneller ermöglichen und so für Patienten und Mitarbeiter viele Vorteile bieten. Zum Beispiel liegen Ergebnisse nun schon binnen Stunden vor und nicht erst nach Tagen. Dadurch ergibt sich ein Zeitgewinn, der lebensrettend sein kann. So könne die Isolierung der Patienten auf das Notwendigste beschränkt, Patienten schneller verlegt und Bettenkapazitäten freigesetzt werden. Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip „Was einer alleine nicht schafft, schaffen viele gemeinsam“ fördert die VR-Bank Amberg dieses Labor mit einer Unterstützung in Höhe von 10 000 Euro und hofft, damit einen kleinen Teil zur Finanzierung beitragen zu können.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht