MyMz
Anzeige

Amberg

„Warmfliegen“ für die Amberger Hexennacht

Die Vorbereitungen für die diesjährige Amberger Hexennacht laufen auf Hochtouren, und auch die CSU-Hexen aus Amberg und Kümmersbruck, unterstützt von den kleinen Hexlein, polieren ihre Besen auf, um sich für das große Hexentreiben am unsinnigen Donnerstag warmzufliegen.

Die Amberger Hexen üben fleißig unter Anleitung von Tanzlehrerin Sara (kniend in der Mitte) von der Tanzschule Schwandner und Oberhexe Gertraud Neiswirth (5. v. r.).  Foto: Birgit Singer-Grimm
Die Amberger Hexen üben fleißig unter Anleitung von Tanzlehrerin Sara (kniend in der Mitte) von der Tanzschule Schwandner und Oberhexe Gertraud Neiswirth (5. v. r.). Foto: Birgit Singer-Grimm

Amberg.Um bei dem jährlichen Kindertanz, der um 17.30 Uhr auf dem Amberger Marktplatz startet, mit den aktuellsten Kinderpartytänzen aufwarten zu können, stand eine Tanzprobe bei Fachfrau Sara von der Tanzschule Schwandner auf dem Programm! Auch „Guck mal diese Biene da!“ hat es heuer auf die Bestsellerliste geschafft. Aber neben neuen Liedern und Tänzen greifen die Hexen natürlich auf bewährte Stimmungsknaller wie Tschu tschu wa, das Fliegerlied oder den Ententanz zurück. Große und kleine Hexen sind aufgerufen, beim Kindertanz mitzumachen, appellieren die CSU-Hexen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht